DIY | Karte für deinen Lieblingsmensch

Hallihallo und herzlich willkommen zu einer neuen Inspiration des PAPIERPROJEKT Kreativ Teams. Ich bin Anna und bastel heute zusammen mit Dir eine Karte für deinen Lieblingsmensch. Du kannst deiner besten Freundin, deiner Mutti oder wer auch immer dein Lieblingsmensch ist mal wieder eine nette Botschaft schicken.

Für die Karte benötigst Du einen Kartenrohling. Ich habe mich für das Standard-Maß A6 (105 x 148 mm) entschieden. Hierfür schneidest Du Dir weißen Karton auf A5 (148 x 210 mm) und falzt diesen auf der Hälfte, so dass die typische Klappkarte entsteht. Du kannst dich natürlich auch für ein anderes Format entscheiden.

Nun kannst Du entweder direkt auf den Rohling stempeln oder Du baust die Karte später aus verschiedenen Ebenen zusammen. Ich habe mir einen Karton passend zu meiner gewählten Farbe Vanilla gewählt und diesen etwas kleiner als die Karte geschnitten (101×144 mm) und einen weißen Karton, der meine oberste Ebene bildet inklusive meinem Stempelbild (99 x 142 mm). Zuerst stempelst Du dir von der Moment-Stempel XL Platte Du & Ich viele kleine Mini-Herzen als Hintergrund auf.

Im oberen Bereich habe ich dann das Wort DU in Raspberry und das Wort Lieblingsmensch in dieser typischen Schreibmaschinen-Typo in Vanilla kombiniert. Auf der Moment-Stempel XL Platte hast Du auch noch viele weitere Kombinationsmöglichkeiten.

Außerdem brauchst Du ein großes Herz und ein kleineres Herz. Ich habe diese in Raspberry und Cinnamon gestempelt. Du kannst Dir natürlich auch eine andere Kombination aussuchen. Vielleicht die Liebslingsfarben deines Lieblingsmenschen? Die beiden großen Herzen schneidest Du mit einer kleinen weißen Kante aus und klebst Sie mit Abstandshaltern zusammen.

Nun brauchst Du nur noch alle Ebenen aufeinander kleben und schon wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Verschicken deiner Freundschaftspost und würde mich freuen, wenn Du deine Karte mit  dem Hashtag #papierprojekt teilst.

Liebe Grüße aus dem Norden,
Anna

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#XL02 Du & Ich

Verwendete Stempelkissen
Versa Color (Raspberry, Cinnamon, Vanilla)

Verwendete Werkzeuge
Farbkarton in weiß und Vanille/Sand, Schneidebrett, Klebemittel, Abstandshalter, Schere, Acrylblock

DIY | Wertvolle Momente 6×8″-Layout

Hallo, hier ist Verena und heute scrappen wir zusammen im Format 6×8″.

Dieses Format empfinde ich als perfekt für Layouts, die prima verstaut werden können. Im Laufe der Zeit sammelt sich ja doch das ein oder andere Kunstwerk an und die kleinen Alben lassen sich gut aufbewahren.

Such dir also ein Stück Cardstock, das dir als Grundlage dienen soll und los geht’s! Überlege dir im Vorfeld, welche Farben du verwenden möchtest und grob, wie dein Layout am Ende aussehen soll. Ich habe mich für schwarz, pink und verschiedene mint-Töne entschieden und da es sich bei dem Bild um einen sehr besonderen Moment handelt, werden am Ende wohl viele Herzchen zu sehen sein.

Besonders passend ist da das Herzchenband von der neuen Moment-Stempel XL Platte Du & Ich als Hintergrund zu meinem in farbigem Cardstock gerahmten Bild. Das Datum ist gleichzeitig Titel des Bildes und hier auf ein Restpapier gestempelt. Das ist eine gute Möglichkeit, mit verschiedenen Positionen zu spielen.

Ein Plätzchen für das Journaling ist auch schnell gefunden und wird mit den Linien aus dem Favoriten-Set fixiert. Auch der Rahmen bekommt etwas Deko aus diesem Set.

Hast du eine Nähmaschine zu Hause? Damit kannst du wunderbar Struktur auf dein Layout zaubern, ohne nähen zu können. Dass die Nähte hier schief sind, ist zwar Absicht, aber meine Skills an der Nähmaschine beschränken sich tatsächlich auf solche Sachen.

Je nach Geschmack kannst du die leeren Räume auf deinem Layout weiter ausfüllen. Ich habe mit dem „XO“-Stempel aus diesem Set ein Muster unter den Nähten eingefügt und dann mit verschiedenen Stempelmotiven gespielt. Hierzu stempelst du deine Motive auf Cardstock ab und schneidest sie aus. Kopierpapier geht natürlich genauso gut. Ich bevorzuge Cardstock, da er besser zu packen ist und ich die Motive als Verzierungen auf das Layout bringen kann. Dieser Teil dauert bei mir grundsätzlich am längsten, da ich sämtliche Teile auf meinem Layout rumschubse, bis sich endlich alles fügt und ich zufrieden bin.

Hast du die perfekte Stelle gefunden, kannst du dein Motiv auf unterschiedliche Weise fixieren. Kleber, Abstandsklebepads, Nadel und Faden, Tacker, Nähmaschine – erlaubt ist, was gefällt. Bis auf den Tacker sind hier tatsächlich alle Genannten zum Einsatz gekommen.

Zum Stichwort Verzierungen: Siehst du das Herz in den Linien? Das ist Schrumpffolie. Total genial! Wie das genau funktioniert kannst du hier im Tutorial der lieben Lena nachlesen. Ich musste das unbedingt versuchen.

Vielleicht hast du ja Lust, in Zukunft deine besonderen Momente auf ähnliche Weise zu dokumentieren? Probiere es mal aus – es macht süchtig 😉

Viele liebe Grüße sendet Dir
Verena

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#04 Jeder Tag / #72 Favoriten / #XL01 Mein Tag / #XL02 Du & Ich

Verwendete Stempelkissen
Versa Color (Opera Pink, Laurel Leaf, Seafoam, Mint, Lagoon Blue),
Versafine (Onyx Black)

Verwendetes Material
Cardstock, Nähzeug, Schere, Nähmaschine, versch. Kleber, Pailletten

DIY | Mein Reisetagebuch – 7 Tage 7 Seiten

Hallo, ich bin Sonja und ich zeige dir heute meine Urlaubserinnerung in Form eines Traveler’s Notebooks.

Kurzentschlossen habe ich im März eine Woche Urlaub in Ägypten verbracht. Es war in Deutschland einfach zu kalt, wir hatten zu viel Schnee und zu wenig Sonne. Und was liegt näher als in die Wärme zu fliegen, wenn es bei uns so gar kein Frühling werden will? Innerhalb von 24 Stunden hatte ich die Tickets und das Hotel gebucht und die Koffer gepackt. Manchmal sind die spontanen Entscheidungen doch die besten!

Kurz vor dem Abflug kam mir die Idee, meinen Urlaub bereits während dem Urlaub festzuhalten.

Also was benötigst du wirklich, um den Urlaub kurz vor Ort zu dokumentieren? Ich habe das für dich ausprobiert und zeige dir heute, wie du mit wenigen Utensilien kleine Urlaubserinnerungen noch im Urlaub festhalten und dokumentieren kannst und das ohne großen Zeitaufwand.

Zu allererst benötigst du ein Traveler’s Notebook, dass kannst du fertig kaufen oder dir auch schnell und einfach selbst basteln. Um selbst eines zu basteln, benötigst du einen Bogen gemusterten Cardstock und Kopierpapier. Ich liebe Papier was etwas stärker ist und mindestens 120g hat. Dann schneidest du dir so viele Bögen, wie du magst im Format 8,25 Inch x 9 Inch zurecht. Faltest alle Bögen einmal in der Länge bei 4,5 Inch und legst alles zusammen zu einem Heft. Mit einem Tacker kannst du ganz einfach deinem Heft eine Bindung geben. Das war‘s schon.

Zusätzlich benötigst du noch etwas Dekomaterial und natürlich ein paar passende Stempelplatten.

Ich habe mich im Vorfeld für die Moment-Stempel Meeresbrise und Favoriten entschieden und natürlich die zwei neuen XL Moment-Stempel Mein Tag und Du & Ich. Zusätzlich habe ich mitgenommen; eine kleine Schere, einen kleinen Kleberoller, einen Kugelschreiber und/oder Roller Pen, einen Acryblock, diverse Ministempelkissen von VersaColor sowie meinen HP Sprocket.

Im Urlaub habe ich dann Tag für Tag ganz kurz und knapp unsere kleinen Erlebnisse und Erinnerungen festgehalten. Die Fotos habe ich mit dem HP Sprocket ganz einfach ausgedruckt und in mein Reisetagebuch eingeklebt, denn die Rückseite der Bilder ist selbstklebend. Perfekt!

Die einzelnen Seiten habe ich am ersten Abend gestaltet. Dazu stempelst du einen Kreis aus der Favoriten-Platte in die rechte obere Ecke und mit den Zahlen aus Mein Tag stempelst du die Tage mit schwarzer Stempelfarbe auf den Kreis.

Den Stempel mit Wochentag, Stimmung und Wetter setzt du links neben den Kreis. So erhält jede Seite den gleichen Aufbau.

Die Zeilen der Favoriten-Platte stempelst du auf die einzelnen Seiten, ganz nach deinem Geschmack. So kannst du jetzt jeden Tag sofort deine Erinnerungen festhalten und wenn du magst sogar noch ein wenig dekorieren.

Für die Dekoration habe ich dann die Motive der Stempelplatte Meeresbrise verwendet. Diese passt perfekt zum Thema Urlaub und Sommer.

Auf der vorerst letzten Seite stempelst du einfach mehrere Zeilen und setzt vor die Zeile die einzelnen Worte von der Stempelplatte Mein Tag. Am Ende unseres Urlaubs trägst du dort deine Favoriten des Urlaubs ein.

 

 

 

 

Nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachbasteln und vielleicht auch bald einen schönen Urlaub.

Bis bald und liebe Grüße,
Sonja

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#39 Meeresbrise / #72 Favoriten / #XL01 Mein Tag / #XL02 Du & Ich

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black), VersaColor (Canary, Opera Pink, Turquoise, Baby Blue)

Verwendete Werkzeuge
gemustertes Papier, Kopierpapier, Dekoelemente, Schere, Kleberoller, HP Sprocket

DIY | Wochenansicht im Bullet Journal

Hallo, ich bins wieder, Renate. Heute mal so mit was ganz anderem – für mich zumindest. Lass mich dafür kurz so weit wie notwendig ausschweifen: Man kommt am Bullet Journal nicht umher. Ich will gar nicht zu viel in die Diskussion einsteigen – das möchte ich mir noch für’s nächste Papierprojekt Treffen aufheben, aber ich für mich seh klar Vorteile, aber halt auch Nachteile. Der leidigste Nachteil – man will das es schön aussieht und das kostet Zeit. Und da frag ich mich schon wieder, ob sich der Aufwand für das „Machen“ mit dem rechnet was es mir bringt.

Aber ja, ich habe für mich festgestellt – was mich wirklich nervt ist, dass es zwar Vorlagen und Inspiration wie Sand am Meer gibt, aber wie ich das jetzt tatsächlich auf die Punkte (auf dem Dot-Grid Papier) bringt, sagt einem keiner, aber genau das würd’s mir leichter machen bzw. mir Zeit sparen helfen. Also in diesem Sinne will ich es allen denen, die es geht wie mir (oder allen anderen die sich einfach Zeit sparen wollen) helfen und euch eine Vorlage mit cm und Dot-Angaben geben. Dadurch wird man im wöchentlichen Reproduzieren auch besser/schneller.

Wo fängt man also an? Mit Punkte zählen. Ich habe hier ein Lemome Notizbuch in A5 verwendet. Das hat etwas dickere Seiten als das „klassische“ Leuchtturm Journal. Ich habe aber selbstverständlich die Punkte im Lemome und im Leuchtturm gezählt. Das Ergebnis:

Eine Seite im Leuchtturm (A5) hat 27 Punkte in der Breite und 39 Punkte in der Höhe – immer.

Eine Seite im Lemome (A5) hat 28 Punkte in der Breite, manchmal auch nur 27, wenn das Papier einen größeren Blanko Rand hat. In der Höhe hat es immer 40 Punkte.

Der Einfachheit halber bin ich jetzt einfach von „Standard“ 27 x 39 Punkten ausgegangen – das funktioniert im Lemome auch – und wenn es da mal einen Punkt mehr Leerraum gibt, kann ich damit leben.

Die Doppelseite folgt diesem Schema:

Wobei oben und unten identisch gleich große Kästchen sind. Ich hatte nur den jeweils oberen Strich erst gezogen, nachdem ich bereits den Wochentag gestempelt hatte. Ganz oben gibts auf der linken Seite in heller gestempelt den Monat, auf der rechten Seite die Kalenderwoche. Ebenfalls oben, aber auch unten dann noch ein Bordüre-Stempel, weil ich was leichtes dazu wollte.

Ich hab jetzt extra noch nichts reingeschrieben, weil ich es noch „schön“ herzeigen wollte. Schließlich arbeite ich damit (oder versuch es) und da gehts mir dann um Produktivät und weniger um die Ästhetik.

Alles Liebe & bis bald
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#26 Kalender / #37 Bordüre / #44 Organisation / #50 Wochentage /
#55 Tageszähler / #60 Grimm

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz), VersaColor 8Misty Mauve)

Verwendete Werkzeuge
Notizbuch, Stempelblock

DIY | Favoriten – Layout ohne Foto und mit gestempeltem Titel gestalten

Hallo, schön dass du wieder hier bist! Hier ist Lena und ich zeige dir eine Layout-Idee fürs Festhalten deiner Lieblingsdinge zurzeit.

Ich halte mein Jahr in einem 12×12 Pocket Pages Album fest und dokumentiere da mein Leben auf einer monatlichen Basis. Hin und wieder ergänze ich die unterteilten Seiten aber mit einem Layout, wenn es passt um noch mehr vom Monat fest zu halten.

Was ich in relativ regelmäßigen Abständen mache, ist eine Auflistung meiner Lieblingsdinge. Denn diese ändern sich natürlich immer wieder je nach Jahreszeit und überhaupt. Ich mag diese festgehaltenen kleinen Details, die das tägliche Leben so schön wiederspiegeln. Somit war ich von der neuen Stempelplatte Favoriten sehr begeistert und habe sie gleich verwendet um die aktuellen Lieblingsdinge in einem 12×12 Layout zu dokumentieren.

Alles was du für dieses Layout benötigst findest du am Ende des Beitrages aufgelistet und verlinkt.

Für den Titel meines Layouts wollte ich einen „Text in Text Look“ gestalten. Dafür habe ich mir eine eigene Schablone gestaltet, in dem ich mir den Titel auf ein Blatt geschrieben und dann mit dem Cutter ausgeschnitten habe. Hier kannst du alle möglichen Worte oder Formen wählen, die zu deinem Layout passen.

Die Schablone solltest du im nächsten Schritt auf deinem Layout befestigen, so dass sie nicht verrutschen kann. Ich habe dafür einfach Washi-Tape genommen. Die Innenteile der Buchstaben kannst du mit einem nichtpermanenten Kleberoller auf das Layout kleben, wenn du magst.

Und dann ist alles bereit, so dass du mit dem ausgewählten Stempel gleichmäßig über die Schablone stempeln kannst um so eine neue Form entstehen zu lassen.

Am Schluss die Schablone einfach entfernen und freuen.

Nach dem Entfernen der Schablone habe ich mit einem dünnen Stift die Konturen der Buchstaben nachgefahren und später dann noch einmal mit einem dicken schwarzen Stift. So kommen die Konturen noch besser zu Geltung. Das kannst du handhaben wie du magst.

Meine Lieblingsdinge habe ich am Computer geschrieben, dann ausgedruckt und in Wortstreifen geschnitten. Die legst du dann am besten erst einmal auf deinem Layout aus um herauszufinden wie du sie am besten anordnest, bevor du sie danach festklebst.

Als die Anordnung fest stand habe ich vor jeden Favoriten noch ein Herz gestempelt oder einen kleinen Herzsticker angebracht. Durch die verschiedenen Herzen von den Platten Du & Ich, Grüße und Glückwunsch die du in verschiedenen Stempelfarben abstempeln und mit ein paar Stickern ergänzen kannst, entsteht eine schöne Vielfalt an „Aufzählungszeichen“.

 

Auf drei Kraftpapierstreifen habe ich noch zwei weitere Stempel von den Favoriten sowie das Datum gestempelt, sie zwischen den anderen Wortstreifen angebracht und so nochmal ein paar Highlights fürs Auge gesetzt.

Fertig ist das Layout, das deine derzeitigen Lieblingsdinge super in Szene setzt.

Ich hoffe sehr, dass ich dich mit dieser Layout-Idee und der Schablonen-Technik inspirieren konnte.

Ich bin sehr gespannt ob du auch eine mal eine neue Form mit einer Schablone gestaltest und würde mich sehr freuen, wenn du das Ergebnis mit uns teilst.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und viel Freude beim Ausprobieren!

Deine Lena

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#36 Grüße / #42 Glückwunsch / #72 Favoriten / #XL02 Du & Ich

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black), VersaColor (Topaz, Cocoa, Pinecone, Umber, Paprika, Old Rose, Scarlet)

Verwendete Werkzeuge
Schere, Klebematerial, Stempel Block, Schwarzer dicker Stift, schwarzer dünner Stift, Datumstempel, Radiergummi, Teppichmesser, Sticker, Schneideunterlage, Papier, 12×12‘‘ Bogen Papier, Tonkarton

DIY | Schweden Mini Album

Hej, ich bin Julia. Für meinen nächsten Trip ins Ausland habe ich mir ein Album vorbereitet. Das Format ist diesmal 4×4 im Stil Pocket Pages. Ist für mich eine Premiere – ebenso wie der Trip: zu einem Lehreraustausch nach Schweden. Hast du Lust, einen Blick in das vorbereitete Album zu werfen? Na dann los.

Ich finde es schwierig für einen Trip, der hauptsächlich durch Arbeit geprägt sein wird, ein Thema zu finden, denn nur das Thema „Reise“ trifft es nicht. Da für mich Schweden aber Ruhe und vor allem Natur ausmacht, kam für mich das gemusterte Papier und das Washi-Tape von Tchibo gerade recht. Das kann ich also immer noch mit Sprüchen zum Motto Reise aufmotzen. Und da es ein Album nur für mich wird, darf es auch etwas verspielter sein. Daher hab ich in eine Hülle Pailletten gefüllt und aus einer Tischdekoration ein Stück herausgeschnitten – das Muster sieht doch einer Blattstruktur ähnlich, oder findest du nicht?

Dann erst folgt das eigentliche Titelblatt. Ich habe hier meinen Schriftzug in schwarz-weiß gehalten und die für mich wesentlichen Worte („ich“ und „Schweden“) weiß embosst.

Zum Einstieg habe ich dann für jeden Tag ein Stück Vellum embosst bzw. bestempelt – ebenfalls in schwarz-weiß. Soll ja schließlich zusammen passen.

Diese liegen dann auf dem Patterned Paper auf und lassen es so ein wenig durchschimmern. Das gefällt mir so *mega*.

Mein Journaling werde ich knapp auf einer einfachen Seite festhalten. Den Rahmen gibt oben die Wochentag-Angabe. In unteren Feld möchte ich das Wetter festhalten. Diese Seite ist farbig gestempelt, da ich mit schwarz schreiben werde. Das Ganze wäre mir sonst zu trist geworden.

Wenn du mich auf meinem Trip begleiten möchtest, schau doch mal auf meinem IG-Account vorbei. Sofern es die Arbeit zulässt, werde ich bestimmt einiges posten. In diesem Sinne:

Med vänliga hälsningar och vi ses snart (liebe Grüße und bis bald)
Deine Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#25 Einstein / #50 Wochentage / #65 Wetter / #XL01 Mein Tag /
#XL02 Du & Ich

 

Verwendete Stempelkissen
StazOn (schwarz), VersaColor Olive

Verwendete Werkzeuge
Schneidbrett, Patternded Paper, Cardstock, Vellum, WOW Embossing Powder (opaque bright white), Embossing-Föhn, Datumsstempel

#teampapierprojekt im März 2018

Hi, hier ist Andrea und ich heisse dich ganz herzlich Willkommen zu einem weiteren Inspirations Post des Kreativ Teams.

In diesem Jahr inspiriert dich das ganze Team nicht nur mit wöchentlichen Tutorials hier auf dem Blog, sondern auch regelmässig auf Instagram. Hinter dem Hashtag #teampapierprojekt (dem man übrigens auch folgen kann!) verbirgt sich ganz viel Inspiration, wie du die Moment-Stempel einsetzen kannst.

Heute zeige ich dir die Highlights von März. Alle Inspirationen findest du aber auch in unserem Kreativ-Archiv. In der Bildbeschreibung erklären dir die Team Mitglieder, wie sie das Projekt gestaltet haben und welche Stempel sowie Materialien sie aus dem Shop verwendet haben. Wenn du auf das Instagram Symbol (unten rechts) klickst, kommst du direkt zum Origingal auf Instagram.

[Werbung]
Hallo März! Draußen schmilzt im strahlenden Sonnenschein der (hoffentlich) letzte Schnee und drinnen wird es ein bisschen frühlingshaft im Bullet Journal. Die schmalen Washitapes sind aus dem 10er Set von @tchibo, dass es kürzlich zu kaufen gab. Wochenenden und Feiertage wurden mit dem dunkelgrünen Tape markiert und für den Osterurlaub habe ich das hellgrüne Tape verwendet 🌱☀️😎 — So gestaltest du die Monatsübersicht (für mehr Fotos wischen): 1. Grundgerüst: Gitter mit Bleistift und Lineal skizzieren und anschließend mit Fineliner nachzeichnen. Die Kästchen sind 3 x 3 cm groß. 2. Washitape: Aufkleben und das Ende über die Linealkante abreißen. 3. Kalenderwochen: Die Zahlen sind aus dem brandneuen Set „Mein Tag“ (seit heute erhältlich) und werden am linken Rand des Gitters aufgestempelt. 4. Wochentage: Die Stempel sind aus dem Set „Planerliebe“. Zuerst das goldene Washitape aufkleben und die Wochentage anschließend daneben stempeln. 5. Monat: Kommt oben links in die Ecke. Die „03“ ist aus dem Set „Einstein“, Punkt und Jahreszahl sind auch aus dem Set „Mein Tag“. Am linken Seitenrand war noch Platz für ein Stück goldenes Washitape. 6. Datum: Alle Tage mit Fineliner durchnummerieren. Für die Schrift auf dem Washitape einen wasserfesten Permanent-Marker verwenden. 7. Fertig 😊 —
Verwendete #papierprojekt #momentstempel Sets:
[02] Planerliebe [25] Einstein [XL01] Mein Tag
—
Verwendetes Zubehör aus dem @papierprojekt Shop:
VersaColor 82 Black #teampapierprojekt

A post shared by Julia (@bulletbyjulia) on

[Werbung] I love labels💕. Just created a pocket pages spread by repeating them over and over and filling them with words.// Ich liebe Label und auf der neuen Stempelplatte “Mein Tag“ von @papierprojekt gibt es gleich zwei Stück zu finden, die ich gleich mal in einem PL Spread genutzt habe😊. Ab morgen Vormittag sind die neuen Stempel erhältlich🎉 ich bin schon sehr gespannt ob sie euch auch so gefallen wie mir.. — Ich habe einfach über jede Journalingkarte einen Teil des großen Labels gestempelt und mit den passenden Überschriften von der selben Stempelplatte gefüllt. Fertig sind die Journalingkarten und das Layout auch😉 — Verwendete #papierprojekt Stempel Sets: (XLO01) Mein Tag — Verwendetes Zubehör aus dem @papierprojekt Shop: – VersaFine – schwarz

A post shared by @ liebstesleben on

[Werbung] Eine Karte, eine Karte! Diesmal mit Flamingos 💕 — Den Rohling habe ich mit einem Reststück Designpapier beklebt und für Struktur den Schriftzug mit glitzerndem schwarz embossed. Für noch mehr Struktur habe ich den Flamingo auf Aquarellpapier gestempelt und in passender Farbe ausgemalt. Hierzu wird einfach etwas Stempelfarbe auf einen Acrylblock aufgetragen und nimmst mit einem Wassertankpinsel abgenommen. Klappt hervorragend! Ist die Farbe getrocknet wird der Vogel ausgeschnitten und mit Abstandspads auf die Karte geklebt. Geht ratzfatz und macht was her, oder? — Verwendete #papierprojekt Stempel Sets: (52) Partyzeit; (61) Tropisch — Verwendetes Zubehör aus dem @papierprojekt Shop: – VersaColor – Old Rose – Wassertankpinsel

A post shared by Verena (@bunte.seiten) on

❕Werbung ❕So, Tag 9 meiner #onelittleword Daily Practice abgehakt! Kaboom! —- Schon als ich die Tracker-Karte bei #aliedwards in den Downloads für März gesehen hab, war klar NEUANFANG! Die #momemtstempel Neuanfang sind einfach wie gemacht dafür! Sowohl der Kreis mit dem Häkchen für die guten Tage als auch das Kreuz im Kreis passen perfekt in die Tracker-Kreise und mein (noch nicht ganz so gelassenes) Perfektionisten-Herz schlägt höher! Die Übersicht meiner Farbkombination findest du in Bild 3 – also einfach zwei Mal nach links swipen, falls es dich interessiert. Am Ende hab ich mich für Olive und Sand Beige von VersaColor entschieden. Ich wollte nicht, dass mich an meinen verpatzten Tagen auch noch ein knalliges Rot anschreit und den Fokus von all den guten Grünen Tagen klaut. —- Verwendete #papierprojekt Stempel Sets: (46) Neuanfang —- Verwendetes Zubehör aus dem @papierprojekt Shop: VersaColor – Bamboo, Sage, Olive, Sand Beige, Chateau Gray Kuretake ZIG Millennium Fineliner (02 und 005) #teampapierprojekt #olw2018 #aliedwardsdesigninc #dailypractice #habbittracker #bujotracker #bulletjournaling #onedayatatime #colorcombo #versacolor —— #siebentagesiebenbilder Tag 2

A post shared by Franzi Manko (@cest_la_franz) on

Aus der Kategorie – würd so gern … ✨Werbung ✨ — Letztes Jahr hab ich motiviert meine sportlichen Fortschritte dokumentiert – jetzt ein Jahr später hab ich oft das Gefühl, da ist nicht großartig was passiert seit dem. Wenn ich jetzt so durchblättere – ja, es ist besser geworden, aber nicht so gut wie ich gerne hätte. Da kann man dann auch im März mal kurz festschreiben, was man 2018 so schaffen will. Da ist von „realistisch“ bis „naja“ alles dabei würd ich sagen. In meinem Leben hab ich noch nie einen Handstand gekonnt – jetzt geht er zwar verkehrt herum, also mit den Füßen an der Wand hoch und mit dem Bauch an der Wand, aber ich würd endlich gern diese Blockade im Kopf wegbringen und „klassisch“ aufschwingen. Das fällt unter „realistisch“ … weniger realistisch ist der Klimmzug, aber wir werden sehen. Noch dabei sind Kettlebell-Swings, Deadlifts, Double Unders … — Die Seite ist schlicht – ich hab einfach oben mit 2018 angefangen – wobei ich da immer mit dem Null-er anfage, weil ich da die Mitte besser abschätzen kann (und wenn ich sie doch nicht so ganz treffe, kaschiere ich mit Washi-Tape, die Mitte ist mir heilig). Alles andere darunter orientiert sich dann nach den Zahlen. — Verwendete #papierprojekt Stempel Sets: #25 Einstein (2018) #02 Planer Liebe (Ziele) #59 Planer Worte (Hantel) #46 Neuanfang (Aufzählung) #72 Favoriten (Herz) — Verwendetes Zubehör aus dem @papierprojekt Shop: – VersaFine – Schwarz – VersaColor – Olive (61)

A post shared by Renate Ecklmayr (Handl) (@schnipseldesign) on

[Werbung] 🌸 Dokumentiert ihr auch manchmal eure Eßgewohnheiten? Ich habe mir in meinem Bujo ein Food Diary gestempelt, um mir meine Eßgewohnheiten vor Augen zu führen und den Überblick darüber zu behalten, was ich so über den Tag verteilt esse. 🌸 . Dafür habe ich die Rahmen der XL Platte 01 Mein Tag benutzt und die Mahlzeiten-Stempel Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snack. Vom Set 72 Favoriten habe ich den Klecks verwendet und darauf die Wochentage des Sets 50 Wochentage gestempelt. Und da es hier ja ums Essen geht, durfte auch das Set 05 Mahlzeit nicht fehlen. Gerade der Donut hat es mir total angetan 🍩💕🌸. . Verwendete #papierprojekt Stempel Sets: XL01 Mein Tag, 72 Favoriten, 50 Wochentage, 05 Mahlzeit . Verwendete Materialien aus dem @papierprojekt Shop: Versacolor Petal Pink, VersaColor Mint, VersaColor Black . . . #marybubelesbujo

A post shared by Maria 💕 (@marybubele) on

 

 

 

DIY | Habitwheel im Bullet Journal

Hallo, ich bin Julia und ich zeige dir in diesem Beitrag, wie du ein Habitwheel für dein Bullet Journal gestaltest. Ein Habitwheel ist ein kreisförmiger Tracker, mit dem du deine Gewohnheiten den Monat über aufzeichnen kannst.

Überlege dir, welche Gewohnheiten du verfolgen willst. Das können Routinen sein, die du dir abgewöhnen oder aber zur festen Gewohnheit machen möchtest. Die Gewohnheit ist idealerweise messbar: Bis 10 im Bett, 8 Stunden Schlaf, 2 Liter Wasser, keine Süßigkeiten, 10.000 Schritte, 15 Min. aufräumen, keine Ausgaben, … Du kannst tracken, was immer du möchtest. Achte darauf, dass du nicht zu viel auswählst. Es sollte täglich nicht mehr als ein paar Minuten deiner Zeit in Anspruch nehmen, um deinen Habittracker auszufüllen.

Die Größe deines Habitwheels bestimmst du selbst. Ich orientiere mich dabei an der Seitenbreite. Der Kreis in meinem Beispiel hat einen Radius von 6 cm. Bei einer Seitenbreite von 13 cm bleibt so links und rechts ein kleiner Rand von jeweils 0,5 cm.

Zuerst teilst du dir den Platz auf deiner Seite ein. Vom oberen Seitenrand aus habe ich 3 cm Platz gelassen für die Überschrift. Anschließend bestimmst du den Mittelpunkt im unten Bereich der Seit. Markiere ihn mit einem Bleistift durch einen kleinen Kringel. Ein Kringel lässt sich später rückstandslos ausradieren. Markierst du den Mittelpunkt dagegen mit einem Kreuz oder einem Punkt, wirst du den Bleistiftstaub mit der Zirkelspitze ins Papier drücken. Das kannst du dann nicht mehr vollständig ausradieren.

Mit dem Zirkel zeichnest du die Ringe. Die Anzahl der Ringe entspricht der Anzahl der von dir ausgewählten Gewohnheiten. Einen zusätzlichen Ring benötigst du außerdem für das Datum. Bei mir sind es 10 Ringe, 9 für Gewohnheiten und einer für das Datum.

Die Breite der Ringe ergibt sich aus dem Radius abzüglich dem freien Platz in der Mitte (min. 1 cm) und der Anzahl der Ringe. Beispiel: 6 cm Radius – 1 cm Freifläche = 5 cm / 10 Ringe = 0,5 cm je Ring. Das war jetzt ziemlich mathematisch, deshalb hier ein Foto zur Veranschaulichung:

Als nächstes zeichnest du die Spalten für die einzelnen Tage ein. Eine Tagesspalte misst 10 Grad. Bei 31 Tagen im Monat (310 Grad) bleiben so 50 Grad für die Textspalte übrig; bei 30 Tagen (300 Grad) ist die Textspalte 60 Grad breit. Überlege dir die Stelle für deine Textspalte. Ich platziere sie am liebsten rechts oben oder unten, weil ich dort linksbündig schreiben kann.

Platziere das Geodreieck so auf dem Kreis, dass die Null direkt auf dem Mittelpunkt liegt. Zeichne mit Bleistift eine Linie entlang der langen Seite des Geodreiecks. Wenn du die Linie für die freie Fläche in der Kreismitte unterbrichst, sparst du dir später das ausradieren.

Auf den beiden kurzen Seiten des Geodreiecks stehen die Winkelangaben in 10er-Schritten von 10 bis 170 Grad. Übertrage diese Angaben in Form kleiner Punkte mit einem Bleistift auf das Papier. Den Vorgang wiederholst du auf der anderen Seite des Kreises.

Anschließend verbindest du die Punkte, die sich gegenüberliegen, mit Bleistiftlinien. Zähle deine Tagesspalten durch – sind es 31 oder 30? Falls nicht, kannst du das jetzt noch korrigieren.

Das Grundgerüst deines Habittrackers steht. Wenn du zufrieden damit bist, zeichnest du die Bleistiftlinien mit einem dünnen Fineliner nach. Ich habe nur die Ringe in den Tagesspalten nachgezogen, die in der Textspalte hingegen nicht. Wie du das machen willst, bleibt deinem Geschmack überlassen. Wenn anschließend noch Bleistiftlinien sichtbar sind, radierst du diese aus.

Den äußeren Ring betonst du mit einem hellen Filzstift in deiner Lieblingsfarbe und stempelst anschließend das Datum in die Kopfzeile jeder Tagesspalte. Ich habe dafür die kleinen Zahlen aus dem brandneuen Set Uhrzeit und schwarze Stempelfarbe von VersaColor benutzt.

 

In der Kopfzeile habe ich Stempel aus den Sets Goethe („Gewohnheiten“), Einstein (Zahlen) und Kalender („März“) verwendet. Für die unterbrochenen Zahlen klebst du ein schmales Stück Washitape (0,5 cm breit und ca. 2,5 cm lang) an die Stelle, an der später „März“ stehen soll.

Dann stempelst du mittig darüber die Zahlen. Lass die Stempelfarbe kurz antrocknen und ziehe das Washitape vorsichtig ab. In die Lücke stempelst du nun „März“.

Tipp: Stemple zur Probe auf einem Stück Schmierpapier, um zu testen, ob das Washitape wirklich undurchlässig für Stempelfarbe ist.

Nun schreibst du noch deine Gewohnheiten in die Textspalte und schon ist dein Habittracker einsatzbereit.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren und wünsche dir ganz viel Freude bei der Gestaltung deines Habitwheels. Verlinke uns gerne in deinen Instagram-Beiträgen mit #papierprojekt und @papierprojekt.

Liebe Grüße
Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#09 Goethe#25 Einstein#26 Kalender / #73 Uhrzeit

Verwendete Stempelkissen
VersaColor (BlackChateau Gray)

Verwendete Werkzeuge
Zirkel, Geodreieck, Lineal, Radiergummi, heller Filzstift, schwarzer Fineliner, Washitape (0,5 cm breit)

DIY Video | OneSheet Box

Hallo, Renate heute wieder hier. Ich zeig dir heute wie man aus einem Blatt A4 eine schöne kleine Box zaubern kann.

Bevor es an die Videoproduktion ging, habe ich zwei Versionen probiert – einmal aus Kraft Papier und einmal mit dem Watercolor Printable aus dem kürzlichen Newsletter:

 

 

 

Hier noch der Falzplan – einmal die schöne Version zum Falzen und dann nochmal in einer Version wo man hoffentlich erkennen kann, was dann später weg geschnitten werden muss. Die Zahlen beziehen auf das Maß von Außenkante weg (hoffentlich erkennbar an den Pfeilen):

Das Weitere jetzt per Video:

Alles Liebe & bis bald
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#07 Pinselstrich / #42 Glückwunsch

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black), VersaColor Bronze

Verwendete Werkzeuge
Kraft Papier, 300 g Color Laser Papier, Stempelblock, Schere, Kordel, Klebeband, Lochzange

DIY | Journaling Karten für mein Project Life ® 2018

Hallo, ich bin Sonja und gebe dir heute einen kleinen Einblick in mein Project Life ® 2018.

Mein PL gestalte ich im Format 9×12 Inch. Ich mag diese Größe einfach. Mein erstes Album in 2013 hatte noch das Format 12×12 Inch. Aber ich habe mich bei der wöchentlichen Gestaltung sehr schwer getan. Das „kleinere“ Format liegt mir viel mehr und jetzt halte ich meine Erinnerungen schon seit 3 Jahren in dieser Größe fest.

Sehr gern gestalte ich meinen Wochenrückblick mit den Einsteckhüllen in den Formaten 9-mal 3×4 Inch. Die Fotos drucke ich allesamt auf meinem Canon Selphy aus und dokumentiere Woche für Woche meist auf einer Doppelseite. Besondere Momente halte ich dann auf einem Layout fest und das kommt dann gleich mit ins Album.

Für die Gestaltung deiner Seite benötigst du eigentlich gar nicht viel. Für die Journaling Karten verwendest du weißen Cardstock und schneidest dir diesen entsprechend im Format 3×4 zurecht. Zusätzlich kannst du noch gemusterte Papiere verwenden und schneidest dir diese ebenso im Format 3×4 Inch zurecht.

Jetzt geht es schon an die Gestaltung. Dafür nimmst du deine Moment-Stempel Mustermix, Eichendorff und Wochenende.

Mit den Stempelkissen VersaColor kommt jetzt Farbe auf deine weißen Kärtchen. Da ich zusätzlich noch ein paar Dekoteilchen und gemusterte Papiere der Winterserie verwenden wollte, habe ich mich für Rosatöne und Pinktöne entschieden.

Ganz besonders mag ich die Federn der Stempelplatte Mustermix. Für diese Karte stempelst du das Motiv auf weißen Cardstock in verschiedenen Farben und schneidest alle aus. Anschließend klebst du die Federn auf den farbigen Cardstock mit Abstandsklebepads. Das wirkt optisch besser und gibt deiner Seite mehr Struktur.

Für die „Wochenkarte“ stempelst du jetzt noch das Wort „Woche“ auf eine weitere Journaling Karte. Die Zahl für die Kalenderwoche stempelst du mit Schwarz ebenfalls auf weißen Cardstock und stanzt diese dann in der Form deiner Wahl aus. Stanzen finde ich klasse, weil du damit ganz schnell und einfach dir selbst deine Dekoteilchen basteln kannst.

 

 

Ich wünsche dir jetzt ganz viel Spaß beim Basteln deiner eigenen Journaling Karten. Bis ganz bald und viele sonnige Grüße, Sonja

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#06 Mustermix / #38 Eichendorff / #64 Wochenende

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black), VersaColor (Ash Rose, Lilac, Turquoise)

Verwendete Werkzeuge
Cardstock (weiß), gemusterte Papiere, Dekoelemente, Abstandskleber, Fotodrucker (Canon Selphy)