Stachelige Kartengrüße – Kolorieren von Hintergründen mit Schwammtechnik | DIY mit Eva

Heute ist es endlich soweit und ich, Eva, darf mein erstes DIY Tutorial als Teil des PAPIERPROJEKT Kreativ Teams mit dir teilen. Als Auftakt habe ich mir für dich ganz schön die Hände schmutzig gemacht und zeige dir heute wie du ganz einfach Farbverläufe auf Papier zauberst.

Material

Für das Projekt bedarf es sehr wenig Material:

  • Ein Stück glattes Papier zum Kolorieren
  • Eine Unterlage, die dreckig werden kann, z.B. ein Stück Papier
  • Küchenrolle und etwas Wasser
  • 3 – 4 wasserbasierte Stempelfarben deiner Wahl – bei mir verschiedene Grüntöne, die sich gut ineinander verblenden lassen
  • Eine dunkle Stempelfarbe zum Stempeln des Motivs/der Sprüche; hier Distress Ink – Black Soot
  • Moment-Stempel – bei mir #08 Kaktus und #66 Das Beste
  • Passende Stempelblöcke
  • Ein Küchenschwamm oder falls du dir die Hände nicht dreckig machen möchtest, ein Blending Tool
  • Verzierungen nach Wahl, Kleber und ein Kartenrohling

Nun kann es losgehen

Ich schneide das Papier, welches ich kolorieren will, immer anfangs auf die Größe in der ich es brauche. Natürlich kann das Papier auch erst am Ende zugeschnitten werden. Wichtig ist, dass du glattes Papier verwendest.

Zum Einfärben habe ich mir einen normalen, möglichst feinporigen Küchenschwamm in kleine Teile geschnitten – pro aufzubringenden Farbton brauchst du ein Schwammteilchen.

Ich fange bei dem Kolorieren immer mit der dunkelsten Farbe an, nehme mit dem Schwamm Farbe aus dem Stempelkissen auf und bringe diese mit Druck in kreisenden Bewegungen auf das Papier auf.

 

Damit sich die Farben gut verblenden, gehe ich mit dem zweiten Farbton, der heller als der erste ist, komplett über das bereits kolorierte Papier bevor ich ein neues Stück Papier einfärbe. So ergibt sich ein schöner Farbverlauf.

Möchtest du übrigens nach der Fertigstellung des Projektes nicht so dreckige Hände haben wie ich, kann ich sehr das Blending Tool empfehlen.

Du kannst jeder Zeit nachbessern und nochmals über das eingefärbte Papier gehen, bis dir das Ergebnis gefällt. Achte darauf je Stempelfarbe nur einen Schwamm zu verwenden, da du dir sonst die Stempelkissen ruinierst.

Für die weißen Flecken auf dem fertig kolorierten Papier habe ich das etwas Wasser auf das Papier geträufelt, dieses etwas auf dem Papier stehen (oder sagt man da liegen?) gelassen und dann mit etwas Küchenrolle aufgenommen.

Diesen Vorgang habe ich so oft wiederholt, bis mir das Ergebnis zugesagt hat – voilà: fertig ist der Hintergrund. Diesen musst du gut trocknen lassen, bevor du ihn weiter verarbeitest.

 

Passend zum grünen Hintergrund habe ich das Moment-Stempel Set #08 Kaktus gewählt, um die Karte weiter zu gestalten. Die Sprüche habe ich aus den Moment-Stempel Set #66 Das Beste zusammen gesetzt.

Bevor ich die Karte auf den Kartenrohling aufgeklebt habe, gab es noch ein bisschen Garn und Strass als Verzierung.

Viel Spaß beim Nachbasteln und liebe Grüße,

Eva

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#08 Kaktus / #66 Das Beste

Verwendete Stempelkissen
Distress Ink (Black Soot), Distress Oxides

Verwendete Werkzeuge
Glattes Papier, Unterlage, Kartenrohling, Schwamm, Wasser, Küchenrolle, Stempelblöcke, Kleber, Garn, Strass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.