DIY | Gestaltungsideen für dein Monatsdeckblatt im Bullet Journal

Hey, hier ist Julia . In diesem Blogbeitrag zeige ich dir sechs Gestaltungsbeispiele für dein Monatsdeckblatt in deinem Bullet Journal.

Einige Gestaltungsideen lassen sich mit Hilfslinien leichter umsetzen. Zeichne diese nur leicht mit Bleistift vor und stemple nicht auf den Hilfslinien, so lassen sie sich später gut ausradieren. Die Stempelfarbe kann verwischen oder verblassen, wenn du darüber radierst. Halte deshalb immer einen kleinen Abstand zwischen Hilfslinie und Stempelmotiv ein. Gleichmäßige Abstände zwischen den einzelnen Buchstaben und Zahlen sorgen außerdem für eine harmonische Optik.

Markiere am oberen Seitenrand die Seitenmitte mit Bleistift. Die Stempelmotive (aus den Sets Mein Tag und Kalender) ordnest du anschließend mittig unterhalb dieser Markierung an. In meinem Beispiel habe ich zum oberen Seitenrand hin 2 cm Platz gelassen, zwischen der Überschrift und der Liste mit den Monaten 1 cm und zwischen den einzelnen Monaten jeweils 0,5 cm. Mein Notizbuch hat eine Seitengröße von 13 x 20 cm. Die Abstände weichen ab, wenn dein Notizbuch eine andere Größe hat.

 

Auch hier markierst du zuerst die Seitenmitte mit Bleistift. Die Stempelmotive (aus den Sets Mein Tag, Goethe und Kalender) ordnest du anschließend mittig unterhalb dieser Markierung an. Am einfachsten gelingt das, wenn du die Anfangsbuchstaben von Juni, Mai, April, März, Februar und Januar zuerst von der Mitte aus nach links stempelst und anschließend die anderen Monate von der Mitte aus nach rechts. Den aktuellen Monat (hier: April) stempelst du zum Schluss senkrecht von oben nach unten. In meinem Beispiel habe ich zum oberen Seitenrand hin 3,5 cm Platz gelassen und zwischen der Überschrift und den Anfangsbuchstaben der Monate 1 cm.

Der Abstand zum oberen Seitenrand beträgt hier 2 cm, zwischen der Überschrift und der Liste mit den Monaten 1 cm. Diese Darstellung ist insgesamt 12 cm breit (1 cm pro Monat) und ohne Überschrift 13,5 cm lang (1,5 cm je Buchstabe).

Du beginnst wie beim vorherigen Design, stempelst jedoch nicht nur die Anfangsbuchstaben der Monate, sondern den gesamten Monatsnamen senkrecht von oben nach unten und betonst den aktuellen Monat wieder mit einer anderen Stempelfarbe. Ich habe die Stempel aus den Sets Mein Tag und Goethe (für die Monatsnamen) benutzt.

Zeichne zuerst mit Bleistift und Lineal das Gitter vor. Das Gitter besteht aus 12 Quadraten mit einer Kantenlänge von jeweils 3,5 cm. Ich habe es mittig auf der Seite platziert. Der Abstand zum oberen und unteren Seitenrand beträgt jeweils 3 cm; zum linken Rand 1 cm und zum rechten Rand 1,5 cm.

Ich habe folgende Stempelsets verwendet:

Januar: Goethe, Februar und April: Einstein, März: Kalender, Mai, Juli, September und November: Grimm, Juni: Mein Tag, August, Oktober und Dezember: Kopernikus

Die meisten Motive sind selbsterklärend, nur April und November sind etwas aufwändiger. Ich erkläre dir hier, wie die Darstellung funktioniert:

April: Du umrandest das Quadrat mit Washitape und tupfst die Stempelfarbe vorsichtig innerhalb des Quadrats auf. Vorsicht: Starkes Drücken und Reiben können dein Stempelkissen oder das Papier beschädigen. Aufgrund der Keilform und der kreideartigen Textur eignen sich die Stempelkissen von VersaMagic besonders gut für die Grundierung. Ziehe das Washitape anschließend ab. Die Hintergrundfarbe muss vollständig trocken sein, bevor du anschließend das Motiv aufstempelst.

November: Zeichne in die Mitte des Quadrats mit Bleistift einen Kreis mit einem Durchmesser von ca. 1,5 cm. Du kannst eine Schablone oder einen Zirkel benutzen oder einfach das Innere einer Rolle Washitape als Vorlage verwenden. Anschließend stempelst du die Buchstaben um den Kreis herum. Im letzten Schritt radierst du die Hilfslinien aus.

Zeichne auf die Seitenmitte mit Bleistift einen Kreis mit ca. 5 cm Durchmesser. Die Jahreszahl stempelst du in die Mitte (z.B. mit den Zahlen aus dem Set Mein Tag). Die Monate (aus dem Set Kalender) stempelst du im Uhrzeigersinn um den Kreis herum. Falls du für ein sehr gleichmäßiges Ergebnis mit dem Geodreieck arbeiten möchtest: Der Abstand zwischen den einzelnen Monaten beträgt genau 30 Grad. Den April habe ich mit Buchstaben aus dem Set Goethe gestempelt. Wenn die Stempelfarbe trocken ist, radierst du die Hilfslinien aus.

Diese minimalistische Variante erklärt sich von selbst: Du stempelst die Zahlen von 1 bis 12 mittig auf einer Seite senkrecht von oben nach unten und betonst dabei den aktuellen Monat in einer anderen Farbe. Ich habe die Zahlen aus dem Set Mein Tag verwendet. Die Zahlen sind 1,5 cm hoch und passen perfekt auf eine A5-Seite. Oben und unten bleibt ein Rand von jeweils 1 cm.

Optional kannst du den Monatsnamen ergänzen. Ich habe dafür die Buchstaben aus dem Set Grimm benutzt.

In meinen Gestaltungsbeispielen habe ich den aktuellen Monat farblich hervorgehoben. Wenn dir das zu bunt ist, empfehle ich dir die beiden Buchstaben-Stempelsets Goethe und Schiller. Die passenden Zahlen für beide Schriften findest du im Set Kopernikus. So kannst du dein Monatsdeckblatt in nur einer Stempelfarbe gestalten und musst trotzdem nicht auf die Betonung einzelner Worte verzichten.

Ich hoffe, dir hat dieser Beitrag gefallen und ich k­­onnte dich mit meinen Ideen inspirieren. Verlinke uns gerne auf Instagram mit #papierprojekt oder @papierprojekt. Wir lieben es, uns inspirieren zu lassen.

Alles Liebe,
Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#09 Goethe / #10 Schiller / #25 Einstein / #26 Kalender / #31 Kopernikus /
#60 Grimm / #XL01 Mein Tag

Verwendete Stempelkissen
VersaColor Black, VersaMagic Sahara Sand

Verwendete Werkzeuge
Lineal, Geodreieck, Bleistift, Radiergummi, Fineliner, Zirkel oder Kreisschablone oder einfach eine Rolle Washitape

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.