DIY | Karten mit gestempelten Farbverläufen gestalten

Hallo, hier ist mal wieder Lena und ich freue mich dich zu sehen!

Ich verschenke sehr gerne Karten mit handgeschriebenen Grüßen und Glückwünschen. Natürlich selbstgemachte Karten, denn das macht das Ganze noch persönlicher und mir sehr viel Freude.

Meistens werkle ich gleich ein paar Karten mehr auf einmal, um wieder etwas Vorrat zu haben.

Ich starte mit einer Idee und dann kommen mir beim Gestalten der Karten sehr oft noch weitere Ideen, was ich auch noch ausprobieren könnte und was ich variieren kann. „Vielleicht würde es auch so gut aussehen und was ist mit…?“ Kennst du das auch?

Auf jeden Fall zeige ich dir heute, wie du tolle Karten mit Farbverläufen stempeln kannst. Die haben es mir im Moment angetan.

Ich erkläre dir das Prinzip an einer Karte. Das kannst du dann aber in allen möglichen Variationen auf deinen kreativen Projekten anwenden.

Alles was du für dieses Projekt benötigst siehst du in diesem Bild und findest du auch am Ende des Beitrages aufgelistet und verlinkt.

Als erstes suchst du dir eine Farbrange raus, die du gerne verarbeiten möchtest. Ich habe mich hier größtenteils für warme Farben entschieden.

Dann brauchst du noch den Stempel, mit dem du arbeiten magst. Hier gibt es ja super viel Auswahl, aber ich hoffe du kannst dich entscheiden 😉

Du kannst natürlich verschiedene Stempel in einem Farbverlauf verarbeiten oder du suchst dir einen Stempel pro Farbverlauf heraus, so wie ich es hier getan habe.

Die ausgesuchten Stempelfarben ordnest du in der Reihenfolge an, in der du den Verlauf der Farben nachher abstempeln möchtest. Du solltest jedoch immer mit den helleren Farben starten und dann kräftiger werden.

Mit der ersten Farbe stempelst du mindestens zwei Stempelabdrücke untereinander auf.

Der erste bleibt dann auch so. Auf den zweiten Stempelabdruck stempelst du mit der zweiten Farbe und demselben Stempelmotiv einfach noch einmal darüber. Dadurch entsteht eine neue Farbe, die die Überleitung zur nächsten reinen Stempelfarbe bildet, die du danach wieder pur aufstempelst.

Das Ganze wird dann in dieser Art immer wieder wiederholt, bis du den Farbverlauf erhältst, den du gerne auf deinem Projekt haben magst.

Jetzt kannst du bei Bedarf und je nach Lust und Laune dein Projekt weiter gestalten. Ich habe ein Label in schwarz abgestempelt und mit einem Gruß gefüllt.

Das Ganze habe ich dann mit einem 3D Klebepunkt befestigt und mit einem Sticker verziert. Fertig ist die Karte, die definitiv etwas hermacht. 🙂

Ich habe mit verschiedenen Motiven und verschiedenen Farben gespielt und einige Karten nach dem selben Grundprinzip erstellt, die dir hier als Inspiration dienen sollen.

Du kannst den Farbverlauf natürlich in allen möglichen Formen verlaufen lassen. Auch im Kreis, gefällt es mir echt gut. Es folgt eine Bilderflut…

 

 

 

So jetzt geht’s los, suche dir deine Lieblingsfarben zusammen, wähle einen deiner Lieblingsstempel und los geht es mit der farbenfrohen Stempelei.

Ich hoffe ich konnte dich mit meinen Karten inspirieren und freue mich, wenn du uns deine Werke zeigst.

Viel Spaß beim kreativ sein!
Deine Lena

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#09 Goethe / #18 Magisch / #34 Label Liebe / #36 Grüße / #42 Glückwunsch / #43 Naturalis / #66 Das Beste / #69 Winterwunderland / #72 Favoriten / #XL01 Mein Tag / #XL02 Du & Ich

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black), VersaColor (Topaz, Cocoa, Pinecone, Umber, Paprika, Old Rose, Scarlet, Bisque, Split Pea, Khaki, Bamboo)

Verwendete Werkzeuge
Schere, 3D Klebepunkte, Stempel Block, Kartenrohlinge, Sticker, Papier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.