DIY | „Du bist fabelhaft“ – schokoladiges Dankeschön

Hallo, ich bin Verena und zeige dir heute, wie du ganz schnell süße, kleine Geschenke basteln kannst.

Ich habe sie für zwei Kolleginnen gebastelt, die Vollgas gegeben und den Laden quasi allein gerockt haben. Ihr seid immer noch fabelhaft ;-*

Für ca. 8 Schokoladenbonbons verwendest Du ein Stück festes Papier in DinA5 habe ich ein Stück festes Papier in A5 verwendet. Zur Stempelplatte „Tropisch“ passt natürlich saftiges Grün am besten. Ein zweiter Grünton gibt die Möglichkeit ein weiteres Motiv optisch abzuheben. Verteile die Motive deiner Wahl unregelmäßig auf dem Papier und lasse in der Mitte ein kleines Rechteck frei. Das gelingt am besten, wenn du es mit einem Restpapier, fixiert mit Washi, abdeckst. Weiter unten erfährst du, was es damit auf sich hat.

Wenn dir, wie mir, nur grün allein zu eintönig ist, pimp dein Papier mit einer Knallfarbe. Ich habe mich hier für Pink entschieden, mit dem ich die großen gefüllten Dreiecke aus dem Set abstempele. Nur so viele, dass sie ins Auge fallen, aber nicht zu viel Raum einnehmen. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Weitere kleine Akzente setze ich mit den kleinen Dreiecken, die ich über die pinken stempele

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, das Rechteck vom Papier, den „fabelhaft“ Stempel aus dem Set zur Hand zu nehmen und ihn in der Mitte des weiß gebliebenen Rechtecks zu platzieren. Drumherum möchte ich einen Rahmen in Gold als Eyecatcher. Ich habe ihn mit Gilding Flakes gestaltet, wenn du die nicht zur Hand hast, versuche es doch mit Embossingpulver, oder einem Lackstift.

Ab hier kommt viel Bild, dafür relativ wenig Text: Schritt-für-Schritt

Um das Tütchen zu erhalten, verklebe die beiden kurzen Seiten zueinander, so dass du eine Rolle erhältst. Am einfachsten geht das mit doppelseitigem Klebeband. Rolle das Papier so, dass das Rechteck vorne ist und die „Naht“ schräg dahinter. Hierbei solltest du ausprobieren, ob das was du verpacken möchtest auch gut rein passt. Sonst gibt es ein böses Erwachen – alles schon mal da gewesen 😉

Das Tütchen-to-be wird an einem Ende zusammengenommen und mit der Nähmaschine vernäht. Nicht vergessen, den Faden zu fixieren! Ich bin keine Näherin und es hat mich schon so mancher loser Faden richtig geärgert.

So weit, so gut. Jetzt kommen die Schokobonbons in die Tüte. Denk daran, etwas Platz nach oben zu lassen, damit du auch das andere Ende bequem und ohne Knittereien mit der Nähmaschine verschließen kannst.

Hierbei gehst du genauso vor, wie bei der ersten Naht.

Wenn dein Tütchen fertig ist, kannst du es natürlich noch nach Belieben weiter verzieren. Ich fand eine schlichte Schleife völlig ausreichend. Schließlich soll man ja noch was von den Stempel sehen 😉

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbasteln!

Viele liebe Grüße
sendet Dir Verena

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#61 Tropisch

Verwendete Stempelkissen
Versa Color (Opera Pink, Olive), Versafine (Onyx Black)

Verwendetes Material
Papier in 200g/m², Nähzeug, Schere, Nähmaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.