26 mal du | DIY mit Julia


Hej, ich bin Julia. Letzten Monat hab ich dir die Startseite meines 2019er Pocket Pages Albums für meine Tochter gezeigt. Heute geht’s darum, wie ich das alte Album abschließe. Dazu bin ich einfach das gesamte Album noch mal durchgegangen und habe mir zu jedem Buchstaben des Alphabets Stichpunkte gemacht.

Und dann geht’s auch schon los. Hast du Lust mitzumachen? Na dann. Nimm dir ´nen Stuhl und setz dich zu mir…

 

Teile zunächst ein 12×12 Inch großes Papier längs in der Mitte und dann teile jede Spalte in 2,2 cm große Zeilen ein. Und dann misst du vom jeweils linken Rand der Spalte etwa noch einmal 2 cm ab, so dass eine kleine Zelle entsteht, in die du nun die alle Buchstaben einstempeln kannst.

Ich hab mich hier dazu entschieden, die weißen Buchstaben von #74 Lessing zu embossen, da so das Weiß noch etwas intensiver herauskommt und noch ein wenig Struktur entsteht, da der Rest der Seite ja eher „flacher“ daherkommt.

Optional kannst du dann deine Bleistift-Linien ersetzen. Ich hab sie hier immer nicht ganz durchgezogen, so entsteht ein schöner Gitter-Effekt.

Beim Einteilen der Zeilen dürfte dir aufgefallen sein, dass dabei 14 entstehen, die zusätzliche Zeile nutzt du für eine Überschrift oder abschließende Worte. Die Überschrift ist auch hier embosst- in schwarz und weiß, meiner Lieblingskombi bei Kraft-Papier.

Und dann geht´s auch schon los. Nun kannst du die Lücken mit deinem Text füllen. Ich hab meine Schreibmaschine hervorgeholt. Und ja, da sind einige Tippfehler drin und ja die Buchstaben kommen nicht immer deutlich raus, ABER: genauso mag ich das.

Du siehst also, es braucht nicht viel, um die Erinnerungen eines ganzen Jahres festzuhalten. Vielleicht wagst du dich ja auch dran!
Liebe Grüße

Deine Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#74 Lessing / #87 Momentan / #97 Guttmann

Verwendete Stempelkissen
VersaMark

Verwendete Werkzeuge
WOW! Embossing-Pulver (Bright White, Primary Ebony), Heißluftföhn, Papier, Lineal, Bleistift, Fineliner, Radiergummi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.