Schlagwort: Verpackungen

DIY | Bastel dir dein eigenes Osterkörbchen

Hallo, ich – Renate – heute hier mit einem Tutorial für einen kleinen Osterkorb (oder Eierbecher).

Los geht’s damit, dass du dir 4x einen Streifen Papier in der Größe 14 x 2 cm zu schneidest und einen mit der Größe 18,5 x 1,5 cm.

Auf den (einen) langen Streifen klebst du dann doppelseitiges Klebeband.

Anschließend werden die vier gleich großen Papierstreifen nebeneinander auf den Klebestreifen geklebt.

Danach wird der erste Streifen gebogen und neben den vierten geklebt. So geht’s reihum – also der zweite dann wieder neben den bereits umgebogen ersten usw. Vom langen Streifen bleibt etwas überstehen – das wird dann einfach am äußeren Rand weiterklebt. Dadurch wird der Kreis geschlossen und du hast quasi schon einen fertigen Korb.

Damit der Korb dann auch schöner steht, hab ich unten mit Heißkleber noch einen Kreis aufgeklebt.

Für die Deko hab ich noch einen 1,5 cm breiten Streifen mit „Hopp, Hopp!“ aus den Mini-Sprüche 2 bestempelt, einen Hasen ausgeschnitten und „Frohe Ostern“ mit der Hölderlin gestempelt.

So sieht’s dann fertig aus. Ein Ei hat perfekt darin Platz – leider hatte ich kein gefärbtes Osterei daheim – ich hoffe, du verzeihst 🙂

Alles Liebe
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#51 Hölderlin / #21 Magical / #54 Mini Sprüche 2

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz), Ali Edwards (Willamette)

Verwendete Werkzeuge
Kraft-Karton, Olivfarbener Farbkarton, Papierschneider, Aquarellfarben (Schmincke Horadam – 783 Schmincke Paynesgrau), doppelseitiges Klebeband, Perlhuhnfeder

Partyzeit – Geschenkpapier

Hallo, Renate hier. Heute zeig ich dir ein Geschenk für meine Schwester (zur Eröffnung ihres neuen Geschäfts) – eingepackt in selbst gestempeltem Geschenkpapier.

Ich liebe es ja klassisch in schwarz/weiß bzw. monochrom. Verwendet hab ich daher für das Geschenkpapier als Grundlage das neue Stempelset Partyzeit.

Die Symbole aus der Stempelplatte habe ich danach nur noch ganz leicht mit Aquarellfarbe in Paynesgrau ausgemalt. Verschlossen ist das Paket auf der Rückseite mit doppelseitigem Klebeband (find ich immer schöner als Tixo – kaputt gehts ja sowieso), auf den beiden Seiten mit einem Paper Crimper.

Für den Glückwunsch-Kreis hab ich einfach das „Glückwünsche“ aus dem Partyzeit-Set genommen und das „e“ sowie die ü-Punkte vor dem Stempeln mit Washi-Tape abgeklebt. Für den Namen hab ich das neue Alpha Set Hölderlin. Definitiv ein neuer Favorit.

Fragst du dich jetzt noch was drin war im Geschenk? Eine Lamy Füllfeder in Roségold. So schön, dass ich sie fast ein zweites Mal (für mich) mitgenommen hätte, aber halt nur fast. Irgendwann darf sie aber sicher auch bei mir einziehen.

Alles Liebe & bis bald
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#52 Partyzeit / #51 Hölderlin

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz)

Verwendete Werkzeuge
Washi-Tape oder Tixo, Gerstaecker Nº 2 Zeichenblock, Aquarellfarbe (Schmincke Horadam – 783 Schmincke Paynesgrau), doppelseitiges Klebeband, Pinsel (Rosemary & Co Pure Squirrel SER 42 – Gr 6), Paper Crimper, Paillettenband

DIY | Buchstabenanhänger

Hey, Nadine hier und ich zeige dir heute, wie du die Motive der Moment-Stempel vergrößern und z.B. für Geschenkanhänger verwenden kannst.

Alles, was du hierfür benötigst:

  • Moment-Stempel deiner Wahl (ich verwende das Set Brentano
  • Stempelkissen, Acrylblock
  • Druckerpapier (wenn zur Hand ruhig etwas schwereres)
  • kleine Schere (ggf. auch ein scharfes Schneidemesser)
  • Lochstanzer
  • doppelseitiges Klebeband (oder Kleber), Garn
  • Reste von deinem Scrappapier
  • Computer/Scanner/Drucker

Im ersten Schritt stempelst du die gewünschten Buchstaben auf Druckerpapier. Ich habe alle Buchstaben auf ein Papier gestempelt (der Umwelt zu Liebe), musste danach am Computer jedoch alle Buchstaben einzelnd frei stellen. Wenn du das vermeiden möchtest, stempelst du pro Seite nur einen Buchstaben.

Anschließend werden die Buchstaben gescannt und ggf. freigestellt. Du musst wissen, dass mir jegliche Arbeit am Computer ein Graus ist, daher bin ich hier so simpel wie möglich vorgegangen. Zum Freistellen habe ich schlicht den gewünschten Buchstaben in meinem Bildbearbeitungsprogramm markiert, ausgeschnitten und einzelnd abgespeichert. Jetzt werden die Buchstaben ausgedruckt. Dafür passt du beim drucken die Größe einfach auf die von dir gewünschten Ausmaße an. Meine Buchstaben wurden bei einer Größe von 120 % ca. 7 cm hoch.

Mach dir keine Sorgen, wenn die Qualität des Drucks unter der Vergrößerung gelitten hat. Die Buchstaben dienen dir nur als Vorlage. Ich habe zum drucken übrigens etwas schwereres Papier genutzt (150 g/m2), damit meine Schablone etwas stabiler ist.

Nachdem du die Buchstaben ausgeschnitten hast, kannst du sie auf buntes Papier kleben. Um möglichst exakt auszuschneiden, empfiehlt sich hier eine kleine Schere oder, wenn zur Hand, auch ein Papierschneidemesser. Die Rückseite behandelst du genauso.

Sobald die Buchstaben von beiden Seiten beklebt sind, wird nur noch ein Loch gestanzt, etwas Garn durchgefädelt und fertig.

Ich habe die Buchstaben genutzt, um die Goodie-Bags für den Kindergeburtstag meiner Tochter den jeweiligen Kindern zuzuordnern. Man kann aber genauso einfach z.B. eine Girlande daraus kreieren.

Wenn dir auch noch etwas einfällt, was man mit den vergrößerten Buchstaben (oder auch mit anderen Motiven) basteln kann, dann vergiss nicht uns deine Bilder mit den Hashtags #Papierprojekt und #Momentstempel zu zeigen.

Viel Spaß beim basteln und bis bald.

Liebe Grüße,
Nadine

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#29 Brentano

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz)

Verwendete Werkzeuge
Crop-A-Dile, Schere, Druckerpapier 150 g/m2 (weiß), buntes Papier (Reste), Drucker+Scanner Canon MG5450, Garn (Garn&Mehr), doppelseitiges Klebeband

Ein Geschenk aus der Küche – Kaffee Likör

Hallo, ich – Renate – heute wieder hier. ich zeig dir heute, wie du ein selbstgemachtes Geschenk aus der Küche aufhübschen kannst.

Im Internet finden sich zahlreiche tolle Rezepte für Liköre die man einfach zu Hause herstellen kann – noch einfacher gehts, wenn man eine Küchenmaschine hat, die Rühren und Erhitzen für einen übernimmt. So hab ich den Weiten des Internets ein Rezept für einen Kaffee-Likör gefunden und auch wenn ich persönlich kein Kaffee-Fan bin, ist’s doch ein nettes Geschenk für einen Kaffee-Liebhaber. Braucht’s nur ein schönes Etikett für die Flasche.

Welches Moment-Stempel Set würde dafür wohl besser passen, als Kaffee Club? Eben, dachte ich auch 🙂

Wenn Kaffee schon alles (angeblich – kann ich ja nicht beurteilen) besser macht, dann muss es Kaffee-Likör ja wohl noch viel mehr – so zumindest mein Gedanke dabei. Mit einem Washi-Tape habe ich daher einfach eine Zeile nach der anderen direkt am Stempel abgeklebt – dadurch kann man den Stempel dann so „aufteilen“ wie man ihn gerade braucht. Das „Likör“ dazwischen hab ich mit einem Aqua Painter und flüssiger Wasserfarbe per Hand eingefügt.

Noch ein paar Herzchen aus dem Set dazu, ein bisschen Aquarellfarbe und schon kann das Etikett aufgeklebt werden. Fertig ist ein ganz individuelles Geschenk.

Alles Liebe & bis bald
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#45 Kaffee Club

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz)

Verwendete Werkzeuge
Washi-Tape oder Tixo, Gerstaecker Nº 5 Universal-Zeichenblock, Aquarellfarben (Schmincke Horadam – 363 Scharlachrot, 783 Schmincke Paynesgrau), doppelseitiges Klebeband, Pinsel (Rosemary & Co Pure Squirrel SER 42 – Gr 2), Aqua Painter, Ecoline – Flüssige Wasserfarbe (Farbe 700), Kordel

Auf ins Abenteuer – Karte & Geschenkpapier

Hallo! Ich, Franzi, möchte dich heute mitnehmen auf kleines Abenteuer. Denn in meinem Bastelreich, zwischen Stempeln, Papier, Farben und Verzierungen jeder Art, fühle ich mich manchmal wie auf einem riesengroßen – ich meine einem kleinen – Abenteuerspielplatz. Und was wäre so ein Abenteuerspielplatz ohne die passenden Moment-Stempel Abenteuer?

Zugegeben, die Karte kommt vielleicht etwas einfach daher, aber das heißt noch lange nicht, dass weniger Liebe drin steckt. Ganz im Gegenteil. Mit viel Liebe und dem Millenium Fineliner in der Stärke 02 habe ich den Rahmen per Hand gescribbelt.

Beide Schriftstempel stammen aus dem selben Set – Abenteuer – und sind für Weltenbummler ein absolutes Must-Have, wie ich finde. Leider muss die Welt auf mein Gebummel noch etwas warten, so dass diese Karte und das Geschenk, als Wegbegleiter für einen lieben Freund gedacht sind, der just zu diesem Zeitpunkt irgendwo in Südostasien das Leben genießt.

Apropos Geschenk: Ich liebe es ja, das Geschenkpapier passend zur Karte zu gestalten und nutze daher meistens Packpapier als Rohling. Dieses habe ich dann mit StazOn ebenfalls auf Abenteuer getrimmt. Glaub mir, der Stempel hat fast geglüht am Ende.

Doch das Ergebnis ist es wert, denn individueller geht es doch kaum. Abgerundet habe ich das Ganze dann noch mit einem passenden Geschenkanhänger aus Kraftkarton.

Hast du jetzt auch Lust auf ein Abenteuer? Ja? Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Abtauchen in deine kreative Welt und bin gespannt auf die Ergebnisse deiner Abenteuerreise. Teile sie doch mit uns in dem du den Hashtag #papierprojekt bei der Veröffentlichung deiner Werke auf Instagram oder Facebook benutzt. Denn nicht nur Liebe sondern auch Inspiration wird mehr, wenn man sie teilt.

In diesem Sinne alles Liebe,
Franzi

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#48 Abenteuer, #42 Glückwunsch

Verwendete Stempelkissen
StazOn – Jet Black, VersaFine – Onyx Black

Verwendete Werkzeuge
Millenium Fineliner 02, Farbkarton (weiß, kraft), Pailletten, Packpapier, Kordel (schwarz/weiß)