Schlagwort: renate

Ein Geschenk aus der Küche – Kaffee Likör

Hallo, ich – Renate – heute wieder hier. ich zeig dir heute, wie du ein selbstgemachtes Geschenk aus der Küche aufhübschen kannst.

Im Internet finden sich zahlreiche tolle Rezepte für Liköre die man einfach zu Hause herstellen kann – noch einfacher gehts, wenn man eine Küchenmaschine hat, die Rühren und Erhitzen für einen übernimmt. So hab ich den Weiten des Internets ein Rezept für einen Kaffee-Likör gefunden und auch wenn ich persönlich kein Kaffee-Fan bin, ist’s doch ein nettes Geschenk für einen Kaffee-Liebhaber. Braucht’s nur ein schönes Etikett für die Flasche.

Welches Moment-Stempel Set würde dafür wohl besser passen, als Kaffee Club? Eben, dachte ich auch 🙂

Wenn Kaffee schon alles (angeblich – kann ich ja nicht beurteilen) besser macht, dann muss es Kaffee-Likör ja wohl noch viel mehr – so zumindest mein Gedanke dabei. Mit einem Washi-Tape habe ich daher einfach eine Zeile nach der anderen direkt am Stempel abgeklebt – dadurch kann man den Stempel dann so „aufteilen“ wie man ihn gerade braucht. Das „Likör“ dazwischen hab ich mit einem Aqua Painter und flüssiger Wasserfarbe per Hand eingefügt.

Noch ein paar Herzchen aus dem Set dazu, ein bisschen Aquarellfarbe und schon kann das Etikett aufgeklebt werden. Fertig ist ein ganz individuelles Geschenk.

Alles Liebe & bis bald
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#45 Kaffee Club

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz)

Verwendete Werkzeuge
Washi-Tape oder Tixo, Gerstaecker Nº 5 Universal-Zeichenblock, Aquarellfarben (Schmincke Horadam – 363 Scharlachrot, 783 Schmincke Paynesgrau), doppelseitiges Klebeband, Pinsel (Rosemary & Co Pure Squirrel SER 42 – Gr 2), Aqua Painter, Ecoline – Flüssige Wasserfarbe (Farbe 700), Kordel

Trauerkarte – Wie schön muss es erst im Himmel sein?

Hallo, ich – Renate – mal wieder. Heute möcht ich dir eine Trauerkarte zeigen. Ich bin ja der Meinung, dass eine Trauerkarte nicht unbedingt traurig sein muss. Du kennst sie sicher – diese Art von Karten, die einen schon beklommen und traurig stimmen, wenn man sie nur ansieht. Ja? Eben … genau sowas will ich nicht. Hier also mein Versuch einer „anderen“ Art.

Den Spruch von Astrid Lindgren find ich einfach so schön. War nur die Frage, wie auf Papier bringen? „Himmel“ wollte ich jedenfalls mit Rilke stempeln – alles andere rundherum hab ich dann einfach gedruckt. Ja, ich hät’s mit der Hand schreiben können, aber da bin ich zu pingelig und genau. Da vertrau ich dann doch lieber auf Photoshop.

Also mal auf Aquarellpapier gedruckt und dann den „Himmel“dazu gestempelt/embosst in Kupfer (sieht man leider nicht so gut) und mit Aquarellfarben einen Himmel gemalt. Hier ein Tipp: Wenn du auch hinter dem Text etwas Aquarellfarbe willst, mal vor dem drucken, andersrum verläuft die Tinte.

Unter dem Text sitzt der kleine Hase aus dem Set Magisch. Passt der nicht einfach perfekt da drunter? Wenn man es weniger verspielt mag, würde sicher auch die Feder aus dem Set Mustermix gut passen.

Wenn du den Spruch auch gerne so verbasteln möchtest, kannst dir die Druckvorlage hier runterladen und ausdrucken. Den „Himmel“ hab ich übrigens rückwärts gestempelt damit sich das mit dem Abstand zum nächsten Wort gut ausgeht.

Alles Liebe
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#47 Rilke / #18 Magisch

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz), VersaMark

Verwendete Werkzeuge
Aquarellpapier (Gerstaecker Aquarell Classic), Embossing Pulver in Kupfer (Ranger), Aquarellfarben (Schmincke Horadam), Wassertankpinsel, Farbkarton (Jeansblau), Schmincke Aqua Bronze in Kupfer, Drucker (Canon Pixma iP 7250)

verwendete Schriftarten: Blooming Elegant Monoline + Blooming Elegant Hand

DIY | Die etwas andere Geburtstagskarte

Hallo, Renate heute hier. Ich zeig dir heute mal eine andere Variante einer Geburtstagskarte – nämlich kombiniert mit einer Box. Man kann sie Zündholzschachtel nennen – der Profi spricht von einer Matchbox.

Von außen eher unscheinbar – Innen aber mit Überraschung. Hier hab ich zB einen sogenannten Action Wobble verwendet. Sowas kann man sich wie eine kleine Sprungfeder vorstellen – sobald man dann das montierte „Stück“ anschubst „wobbelt“ es (das Bild wird dem Effekt an sich leider nicht gerecht).

Gemacht hab ich die Box bzw. die Schublade davon mit dem Envelope Punch Board. Alle Informationen dazu findet du in der nachfolgenden Grafik. Die Seiten werden abwechselnd bei 2 und 3 Zoll angelegt, gestanzt und gefalzt. Anschließend werden die „fehlenden“ Falzlinien über den Score Guide ergänzt. Am Ende sollte dein Blatt Papier dann wie auf der Skizze aussehen. Es werden alle vier Ecken eingeschnitten und einmal gefaltet, damit ergibt sich auch die bisher nicht vorhandene Bruchkante für die Ecken, die dann später nach Innen eingeschlagen werden.

Für die Banderole rundherum habe ich einfach ein Rechteck zugeschnitten und entsprechend der Skizze gefalzt – anschließend zusammenkleben und soweit fertig. Für den Box-Boden kannst du dir noch ein Rechteck mit einem Maß von 9 x 5,5 cm zurecht schneiden.

Jetzt musst du deine Box nur noch entsprechend verzieren – was ja mit den Stempel von PAPIERPROJEKT super easy geht – ich hab hier zB hauptsächlich das Set Glückwunsch verwendet.

Ich hoffe, die Idee gefällt dir. Ich wünsch dir jedenfalls In ein wunderschönes Wochenende
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#42 Glückwunsch

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz), VersaMark

Verwendete Werkzeuge
Kraft Farbkarton, Action Wobble, Envelope Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Umschläge, Zig Real Color Brush Pens, Stempel Ewe are the Best (My Favorite Things), Aqua Painter, Pailletten

Travelers Notebook – Reiseerinnerungen

Hallo, Renate heute hier mit einem kleinen Einblick in mein letztes Travelers Notebook. Ich bin bekennender Papierschnipsel-Sammler – so auch im Urlaub. Unser letzter Urlaub führte und nach Dubai, Bali und Singapur. So hatte ich also mein kleines Heftchen dabei (weil superpraktisches Format) und so manches direkt auf die richtige Größe gerissen, geklebt und geschrieben. Stempel nehme ich eigentlich nie mit (weil ich mich nicht entscheiden kann – weder bei den Stempeln an sich noch bei den Farben) – da lass ich einfach Platz und ergänze später – so wie eben hier.

Das Problem dran ist, wenn du am Pool liegst und da reinkritzeln willst, hast du vermutlich nicht die schönste Handschrift – oder im Flieger hoch in der Luft. Ja, da steigt die Hemmschwelle, weil man sich sein schönes Notebook nicht versauen will, aber ich sag dir ganz ehrlich – es ist komplett egal, wichtig ist ganz allein dass du deine Erinnerungen und Eindrücke festhältst. Ich klebe viel mit Washi-Tape, dann kann man es immer noch umschieben und lasse grundsätzlich lieber zu viel als zu wenig Platz.

Es folgt daher kommentarlos eine Bilderflut – vielleicht kann ich dich ja damit auch zu einem Travelers Notebook inspirieren:

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

PAPIERPROJEKT Blog: Travelers Notebook - Reiseerinnerungen

Das war also der erste Teil unseres Urlaubs und ich bin super froh, ihn für mich auf diese Weise dokumentiert zu haben. Fotos gäbe es natürlich viel mehr, aber ich versuch immer ein paar repräsentative auszuwählen, die übrigen pack ich dann sowieso in ein digitales Album.

Meine liebesten Moment-Stempel für dieses Travelers Notebook – definitiv das neue Alpha Set Rilke und das Set Abenteuer.

Ich schick dir ganz liebe Grüße
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#02 Planerliebe / #10 Schiller / #13 Fernweh / #28 Details / #31 Kopernikus / #34 Label Liebe / #39 Meeresbrise / #40 Aus dem Leben / #47 Rilke / #48 Abenteuer

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz), VersaColor Turquoise

Verwendete Werkzeuge
Midori Travelers Notebook #14 Kraft, White Nights Aquarellfarben, Aqua Painter, Kleberoller, Washi Tape, Fotodrucker (Polaroid Zip)

Karten zum Geburtstag

Hallo, Renate heute hier – mit Geburtstagskarten. Ich liebe ja klassische Post – also die schöne, nicht die mit den Plastik-Sichtfenstern. Echte Karten zu kriegen ist was wirklich feines und lässt mein Herz immer höher schlagen. Der beste Moment zum Karten schicken ist natürlich der Geburtstag – und da kann man echt schnell schöne Karten zaubern (gut, schön liegt im Auge des Betrachters – aber mir gefallen sie).

PAPIERPROJEKT Blog: Karten zum Geburtstag

PAPIERPROJEKT Blog: Karten zum Geburtstag

Hier Variante 1 – Cremefarbener Farbkarton in Kombination mit Kraft-Karton ♥

PAPIERPROJEKT Blog: Karten zum Geburtstag

PAPIERPROJEKT Blog: Karten zum Geburtstag

Und noch eine zweite Variante (mein persönlicher Favorit) – gleiche Grundkombination – aber mit etwas mehr Details, Aquarellfarben und leichtem Glitzer. Hast du auch einen Favoriten?

Das Beste daran? Sie sind schnell gemacht und man somit absolut keine Ausrede mehr, keine Geburtstagskarten zu schicken. Am Besten mit „echten“ Briefmarken – gibt noch mal ein Extra an besonderem Charme.

Alles Liebe
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#36 Grüße / #20 Pop Art / #42 Glückwunsch / #06 Mustermix

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz), VersaColor (40 Mint, 56 Cinnamon), Anthrazitgrau (Stampin‘ Up!)

Verwendete Werkzeuge
Cardstock (Vanille/Kraft), Metallic Garn, Big Shot, Stanzen 3 coeurs (KesiArt), Aquarellfarben (Mijello Mission Gold), Gansai Tambi Starry Colors