Schlagwort: jahresrückblick

Das war 2016 – Mein kreativer Jahresrückblick!

Hallöchen, Felicitas hier mit einem ganz besonderen Post. Heute gibt es nämlich meinen kreativen Jahresrückblick. Wie schon 2015 will ich gemeinsam mit dir auf mein Jahr zurückblicken. Dieses Mal leider nur in Textform, da ich während ich diese Zeilen schreibe mit einem Hexenschuss flach liege. Also schenk dir ein Heißgetränk deiner Wahl ein und mach es dir gemütlich! Das dauert jetzt ein bisschen 😉

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Ich bin mit einer Pause vom Shop und allen Online Medien in den Januar 2016 gestartet. Ich wollte diese Zeit nutzen um wieder neue Energie zu tanken und nach der hektischen Vorweihnachtszeit 2015 etwas zu Ruhe zu kommen. Aber so ganz abstinent war ich dann irgendwie doch nicht und machte mir bereis nach wenigen Tagen einen neuen Instagram Account um mir „undercover“ meine tägliche Dosis an Inspiration zu holen… #IGsuechtig!

Weißt du, für mich ist es immer schwierig eine gesunde Balance zu finden, was das Online-Sein für meine Arbeit angeht (und somit eben auch für Kunden verfügbar zu sein) und dem „privaten“ Surfen als ungeplanter Zeitvertreib wenn ich auf die Bahn warte oder abends noch kurz durch die Apps klicke.

Gerade was die sozialen Medien angeht (und insbesondere Instagram, Snapchat war nett und alles, konnte aber IG am Ende nicht ersetzen!) überschneidet sich der abgerufene Content doch sehr häufig. Ich gucke mir nämlich auch privat sehr gerne Gebasteltes aus Papier an, bilde mich in diesem Bereich weiter oder schaue was die neuesten Deko Trends sind. Immerhin habe ich PAPIERPROJEKT ja damals aus meiner eigenen Leidenschaft für deutsche Kreativprodukte bzw. aus meinem persönlichen Verlangen nach modernen und hübschen Basteldingen gegründet.

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Die Eröffnung eines eigenen Online-Shops war im Frühjahr 2016 ein logischer und nötiger Schritt um PAPIERPROJEKT weiter zu etablieren. Damit gab ich dem Verkauf meiner Moment-Stempel eine eigene Plattform und war nun nicht mehr von anderen Hosting-Seiten abhängig. Was für eine Erleichterung und rückblickend ein Schritt, den ich jederzeit wieder machen würde!

Ebenfalls im Frühjahr und passend zum neuen Shop startete ich die Kreativ Team Suche
für 2016 auf die sich ganz viele wunderbare Bastler beworben haben. Kaisa, Anna, Daphne, Jen, Janine, Sandra, Lisa und Renate sowie Andrea (die neue Team Koordination) haben mich dieses Jahr toll unterstützt was das Promoten meiner Stempel angeht und den Blog dreimal die Woche mit inspirierenden Projekten & DIYs gefüllt. Ich bin so dankbar für dieses Team und wünsche denen, die unsere Gruppe nun zum Ende des Jahres verlassen, alles erdenklich Gute!

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Im Frühsommer hatte mich dann der Shop Alltag wieder komplett in Beschlag genommen: Rechnungen schreiben, Bestellungen packen und versandfertig machen, abends zur Post und neue Stempel designen – In dieser Zeit vergesse ich all zu oft mich parallel auch um mein eigenes Memory Keeping zu kümmern.

Dann werden die Fotos auf meinem iPhone weniger und ich plane auch keine Zeit mehr ein um kreativ zu sein. Dieses Verhalten ist leider typisch für mich und hat sich bisher eigentlich jedes Mal als contra-produktiv erwiesen. Mittlerweile weiß ich nämlich nur zu gut, dass ich gerade in hektischen Büro- und Shopzeiten den kreativen Ausgleich dringend brauche. Wenn dieser zu lange ausbleibt, werde ich leider ungenießbar.

Ich bin also immer noch auf der Suche nach einer geeigneten Lösung: Ich weiß, dass mich eine wöchentliche Dokumentation im Hinblick auf meine anderen Aufgaben zu sehr einengt. Aber auf der anderen Seite macht sich mein innerer Schweinehund einen faulen Lenz, wenn ich das Memory Keeping komplett ohne „Druck“ und feste Basteltermine versuche. Dafür gilt es in 2017 einen Kompromiss zu finden!

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Die Suche nach einem neuen Zuhause hat mich ebenfalls über das gesamte Jahr begleitet. Eigentlich sind wir (mein Mann und ich) schon seit mehreren Jahren, mal mehr und mal weniger, auf der Suche nach was Geeignetem in unserer Heimatstadt Nürtingen. Steffen und ich sind vor einem guten Jahrzehnt der Arbeit wegen nach Stuttgart gezogen, sind aber beide nie so richtig mit der Stadt warm geworden.

Den immer größer werdenden Lagerbestand von PAPIERPROJEKT musste ich natürlich ebenfalls in unsere Immobiliensuche miteinbeziehen. Alles wieder unter ein Dach zu bekommen war so gut wie unmöglich und so bleibt mir der Sommer und Herbst 2016 mit vielen ungeeigneten Wohnungsbesichtigungen und leeren Vermieter Versprechungen in Erinnerung. Dieses Großprojekt war sehr anstrengend und hat mich vor allem gegen Ende viele Nerven und sehr viel Kraft gekostet. Wenn ich mir heute diese Odyssee nochmal vor Augen halte, hätte sich die Suche nicht sehr viel länger hinziehen dürfen… was für ein Chaos!

Pünktlich zum Ende des Jahres sind wir dann doch fündig geworden. Nach einem langwierigen und kräftezehrenden Umzug im Dezember wohnen wir nun seit ca. zwei Wochen in unserem neuen Zuhause und es bietet uns jetzt schon so viel mehr Vorteile und Möglichkeiten gegenüber der anonymen Großstadt… einfach unglaublich! Ich bin sehr dankbar und glücklich, dass wir nun endlich wieder „daheim“ sind.

Und ich merke, dass mir einfache, alltäglichen Dinge gefehlt haben über die ich als Teenager genervt die Augen verdreht habe. Wie beim Bäcker auch mal nett mit Namen begrüßt und nach dem Befinden gefragt zu werden… Das weiß man erst (wieder) zu schätzen wenn man zurück in der Heimat (lies: Kleinstadt) ist.

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Für PAPIERPROJEKT brechen 2017 übrigens auch aufregende Zeiten an! Im Herbst habe ich mich dann wieder auf die Suche gemacht um das Kreativ Team für das kommende Jahr aufzustocken. Die Bewerberzahlen waren noch größer als beim letzten Mal und mich erstaunt es immer wieder wieviele kreative Köpfe es da draußen gibt.

Natürlich bewerben sich auch immer Leute, die noch nie einen Stempel von mir in den Händen hatten und bei denen die kostenfreien Produkte im Vordergrund stehen. Ich kann mittlerweile ein kleines Buch mit (teilweise auch unverschämten) Emails füllen, du machst dir keine Vorstellung!

Glücklicherweise habe ich mit Viola, Renate, Julia, Franzi, Maria, Nadine, Jen, Anna und meiner lieben Team Koordinatorin Andrea ein sehr gutes Gefühl, was das kommende Jahr angeht. Die Mädels sind klasse und ich freue mich über jedes Projekt, das sie mit den Stempeln gestalten. Wenn du mir auf Instagram folgst (@papierprojekt), hast du bereits das ein oder andere Bild gesehen.

Ab Montag nimmt das neue Team dann übrigens ganz offiziell seine Arbeit auf und inspiriert dich wie gewohnt montags und mittwochs mit einer neuen Bastelinspiration und freitags gibt’s ein ausführliches DIY zum Nachmachen.

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Und auch für den bereits angesprochenen Platzbedarf von PAPIERPROJEKT habe ich mittlerweile eine Lösung gefunden. In Stuttgart musste ich mein Bastel Studio, das Produktlager und den Versandbereich noch über mehrere Zimmer und Etagen verteilen… In wenigen Tagen sind hier die Renovierungen für mein neues Studio abgeschlossen und ich kann in meine Gewerberäume einziehen. Ha! Jetzt ist es raus, jetzt wird es tatsächlich real… was für ein Gefühl!

Ok gut, ich gebe zu, dass mir dieser große (leere) Raum momentan genau so viel Freude wie auch Angst bereitet! Ich meine, ich weiß was ich alles unterbringen muss: Büro/Design Bereich, Kreativecke, Foto/Video/Inspirations Station sowie Lager und Versand. Aber ich möchte zum Beispiel auch endlich wieder Kurse geben, meine Produkte „live in Action“ sehen und irgendwann tatsächlich soweit sein, dass ein Teil der Fläche auch als gewöhnliches „Ladengeschäft“ geöffnet werden kann. Das PAPIERPROJEKT Studio einzurichten und „wohnlich“ zu machen ist eins meiner großen Projekte für 2017.

Durch den Online Shop und die sozialen Medien habe ich ja Kundschaft aus der ganzen Republik. Aber ich freue mich jetzt schon sehr darauf, dass ich zumindest einen Teil meiner Internet Freunde dann auch mal live hier im Studio sehen kann. Sei es nur für ein kurzes Schwätzchen oder einen richtigen Workshop – Über alle großen und kleinen Abenteuer mit dem neuen Studio halte ich dich bald durch die bekannten Kanäle (lies: vermutlich über den Newsletter, Instagram oder Facebook) auf dem Laufenden.

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Und auch wenn das Studio in den kommenden Monaten eine sehr hohe Priorität hat, wird es natürlich auch 2017 wieder regelmäßig neue Moment-Stempel geben. Ich bekomme so viel positives Feedback zu meinen Produkten und ich freue mich immer noch wie ein kleines Kind wenn mich eine Mail erreicht, in der mir jemand schreibt, dass er gerade zum ersten Mal mit meinen Stempeln gebastelt hat und einfach kurz sagen wollte wie toll sie sind!

Im vergangenen Herbst musste ich ja bereits die Konfektionierung meiner Stempel ausgelagern. Durch die wachsende Bestellmenge war ich im Sommer nämlich mehr damit beschäftigt, die Platten in ihre Krafthüllen zu packen und diese anschließend zu etikettieren als dass ich genügend Zeit für das Gestalten neuer Stempel hatte.

Dieser notwendige Schritt war beängstigend, da ich ein Teil meiner (heißgeliebten) Kontrolle aufgeben musste, was mir und meinem OCD nicht leicht viel. Aber die Zeit, die ich durch diese Maßnahme gewonnen habe, ist tatsächlich unbezahlbar! Und mit der Reduzierung der Versandtage für den Shop (Mo – Mi – Fr) komme ich nun regelmäßiger zum Gestalten neuer Motive. Darüber freuen sich vor allem meine zahlreichen Stammkunden und so haben wir alle was davon 😉

Apropos Kunden und danke sagen! Auf den Dankeskärtchen zu den Bestellungen kannst du lesen, dass ich es DIR zu verdanken habe, dass ich jeden Tag aufs Neue meine Kreativprodukte anbieten darf. Ich schließe dieses Jahr mit insgesamt 48 verschiedenen Platten meiner Moment-Stempel ab und freue mich, dass es seit kurzem auch ausgewähltes Stempelzubehör im Sortiment gibt!

Als Dankeschön für die besten Kunden der Welt gab es in der Vorweihnachtszeit dann noch eine ganz besondere Beigabe zu jeder Bestellung. Die Aktion mit dem extra Stempelset kam super an und war sehr viel schneller vergriffen als geplant. Aber keine Angst, wir feiern bestimmt mal wieder ein wichtiges Ereignis und ich finde sowas ist besser als jeder Saison Rabatt oder Gutschein Code! Das ist einfach mein Art Danke zu sagen.

Danke für deine wiederkehrenden Bestellungen. Sie lassen PAPIERPROJEKT wachsen und dafür bin ich dir unendlich dankbar! Ich habe so viele Ideen wie ich mein Sortiment über die Stempel hinaus erweitern möchte und das wird Schritt für Schritt umgesetzt.

PAPIERPROJEKT Blog: Jahresrückblick 2016!

Für mein Motto 2017, privat als auch beruflich, bediene ich mich abschließend noch bei einer Band meiner Jugend. Die Helden sagten es einmal treffend: Wir sind gekommen um zu bleiben!

Und so fühle ich mich tatsächlich auch während ich dich dir diesen Post schreibe. Ich habe seit vielen Jahren das erste Mal das Gefühlt, dass ich endlich angekommen bin. Ich fühle mich nicht mehr so rastlos und unruhig wie bisher.

Zugegeben, das mag zum Teil an dem kräftezehrenden Umzug liegen. Der steckt mir immer noch in den Knochen. Ich möchte jedoch auch glauben, dass es tatsächlich mit der (alten) neuen Heimat zu tun hat und natürlich damit, dass ich mit PAPIERPROJEKT nun einen konkreten Plan verfolge und für diesen (auch mit dem Studio) nun die nächsten Schritte machen kann. Ich freu mich drauf!

Und nun stoße ich mit dir und deinem Heißgetränk auf das vor uns liegende Jahr an und wünsche dir einen guten Rutsch nach 2017 und dass du alle deine Vorsätze erfolgreich umsetzen kannst!

11.488 Zeichen, 1.811 Wörter und 42 Bilder – Danke, dass du dir die Zeit genommen hast diesen langen Post durchzulesen. Danke, dass du mir ein tolles 2016 beschert hast!

Alles Liebe
Felicitas

 

PS: So, nachdem ich alles fertig eingepflegt hatte, alle Grafiken mühsam auf dem Phone bearbeitet (weil ich ja eigentlich krank im Bett liege) und auch die Postvorschau auf den verschienden Kanälen vorgeplant hatte… fällt mir doch tatsächlich auf, dass ich zwei Bilder doppelt eingebaut habe… ugh! Ich habe nun gerade 5 Minuten überlegt ob ich das noch ändere und mich jetzt dagegen entschieden… einfach weil es schon nach Mitternacht ist und weil ich es kann 😀 Wir lesen uns im neuen Jahr, komm gut rüber!