Schlagwort: DIYs & Tutorials

DIY | Selbstmachte Tracking-Karte

Hallo, ich bin Maria und möchte dir heute in einem kleinen Tutorial zeigen, wie du dir ganz fix mit den Moment-Stempel eine Tracking-Karte erstellen kannst.

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, jeden Monat einen Vorsatz zu fassen, da bei mir die Silvestervorsätze meist schon im Januar im Sande verlaufen. Um dabei das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, ist eine Karte zum Tracken des Vorsatzes ganz praktisch. Du kannst aber auch alles andere damit tracken.

Dafür benötigst Du:
– Karton, Tonpapier oder ein einfaches Blatt Papier
– Stempelkissen in deinen Lieblingsfarben
– Schere, Kleber, Eckenabrunder, Locher
– Stift schwarz
– und natürlich Moment-Stempel

1. Aus Karton habe ich mir eine Karte im A6-Format zurechtgeschnitten und die Ecken abgerundet. Da ich es liebe, Hintergründe zu stempeln, habe ich den Hintergrund für die Karte mit dem Set Mustermix in einer hellen Farbton gestempelt.

2. Nachdem die Farbe trocken war, habe ich meinen Vorsatz, in diesem Fall „no spend“, mit dem Set Eichendorff gestempelt. Die Leiste mit den Wochentagen und die Kästchen für die Tage des ganzen Monats gehören zum Set Neuanfang.

3. Als kleine Motivationshilfe habe ich „Machen statt Labern“ und „Los geht’s“ aus dem Set Neuanfang mit einem dunkleren Stempelkissen auf einen Rest des Kartons gestempelt, ausgeschnitten und auf die Karte geklebt.

4. Die Tage in den Kästchen habe ich mit einem schwarzen Stift eingetragen und den Stempel „Februar“ habe ich aus dem Set Kalender.

5.  Da meine Karte in meinen Planer kommt, wurde noch entsprechend gelocht und abgeheftet, damit für jeden erfolgreichen Tag ein Häkchen gesetzt werden kann.

Ich hoffe, ich konnte dich mit meiner Idee zum Nachbasteln inspirieren.

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,
Maria

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#46 Neuanfang / #38 Eichendorff / #26 Kalender / #06 Mustermix

Verwendete Stempelkissen
VersaFine Onyx Black, Versamagic (Aquatic Splash, Turquoise Gem)

Verwendetes Werkzeug
Schere, Stanzer zum Ecken abrunden, Kleber, Fineliner, Locher

DIY | Die etwas andere Geburtstagskarte

Hallo, Renate heute hier. Ich zeig dir heute mal eine andere Variante einer Geburtstagskarte – nämlich kombiniert mit einer Box. Man kann sie Zündholzschachtel nennen – der Profi spricht von einer Matchbox.

Von außen eher unscheinbar – Innen aber mit Überraschung. Hier hab ich zB einen sogenannten Action Wobble verwendet. Sowas kann man sich wie eine kleine Sprungfeder vorstellen – sobald man dann das montierte „Stück“ anschubst „wobbelt“ es (das Bild wird dem Effekt an sich leider nicht gerecht).

Gemacht hab ich die Box bzw. die Schublade davon mit dem Envelope Punch Board. Alle Informationen dazu findet du in der nachfolgenden Grafik. Die Seiten werden abwechselnd bei 2 und 3 Zoll angelegt, gestanzt und gefalzt. Anschließend werden die „fehlenden“ Falzlinien über den Score Guide ergänzt. Am Ende sollte dein Blatt Papier dann wie auf der Skizze aussehen. Es werden alle vier Ecken eingeschnitten und einmal gefaltet, damit ergibt sich auch die bisher nicht vorhandene Bruchkante für die Ecken, die dann später nach Innen eingeschlagen werden.

Für die Banderole rundherum habe ich einfach ein Rechteck zugeschnitten und entsprechend der Skizze gefalzt – anschließend zusammenkleben und soweit fertig. Für den Box-Boden kannst du dir noch ein Rechteck mit einem Maß von 9 x 5,5 cm zurecht schneiden.

Jetzt musst du deine Box nur noch entsprechend verzieren – was ja mit den Stempel von PAPIERPROJEKT super easy geht – ich hab hier zB hauptsächlich das Set Glückwunsch verwendet.

Ich hoffe, die Idee gefällt dir. Ich wünsch dir jedenfalls In ein wunderschönes Wochenende
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#42 Glückwunsch

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz), VersaMark

Verwendete Werkzeuge
Kraft Farbkarton, Action Wobble, Envelope Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Umschläge, Zig Real Color Brush Pens, Stempel Ewe are the Best (My Favorite Things), Aqua Painter, Pailletten

DIY | Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Hallo Ihr Lieben! Ich, Viola möchte dir heute gerne zeigen wie du einem lieben Menschen eine kleine Freude machen kannst. Bald ist Valentinstag und ich dachte mir, warum nicht auch mal meiner besten Freundin eine kleine Liebeserklärung machen, ein paar gemeinsame Aktivitäten bzw. gemeinsame Zeit schenken und das ganze gleichzeitig als eine kleine Dekoration für Ihre Wohnung verpacken…

Hört sich kompliziert an… Ist es aber nicht!

Du benötigst hierzu nur folgendes

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

– einen Bilderrahmen
– gemustertes und/ oder weißen Cardstock
– Stempel und Stempelkissen
– Buchring, Garn, Band o.ä
– Papiertrimmer oder Schere & Lineal, Kleber, Lochwerkzeug
– Dekomaterial wie Pailletten, Sticker, Garn u.ä

Als erstes schneidest du deine gewünschte Anzahl an Seiten zu. Die Seiten sollten die Maße 8,5 x 13,5 cm (BxH) nicht überschreiten sonst lässt es sich nicht schön blättern.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Wenn du deine  einzelnen Seiten zusammengestellt hast lochst du eine Seite mittig am oberen Rand. Diese Seite nimmst du am besten als Schablone für die nächsten Seiten, sodass später auch alle Seiten schön übereinander liegen.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Jetzt geht’s auch schon an´s gestalten und dekorieren der einzelnen Seiten. Ich habe für jede Vorderseite das „Du bist“ aus dem Moment-Stempel Set Grüße auf ein Stück Pergamentpapier embosst und ein passendes Wort dazu gestempelt.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Kleiner Tipp: Sollte ein Stempel mal nicht zu 100% „passen“, also textlich z.B., kleb das nicht benötigte Wort, Buchstaben oder wie in meinem Fall den Rahmen einfach mit Klebeband ab oder färb den Stempel nur in Teilbereichen ein. Voilá – alles ist möglich!

Auf jeder zweiten Rückseite habe ich einen kleinen Gutschein mit Moment-Stempel erstellt. Bei der großen und vielseitigen Auswahl ist wirklich für alles und jeden etwas dabei, schau unbedingt mal im Shop vorbei.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Die anderen Rückseiten habe ich einfach etwas dekoriert, hier kannst du dich nach Belieben austoben.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Jetzt nur noch den Buchring oder dein Band durch die Löcher ziehen und alles am Rahmen befestigen. Fertig!

Ich hoffe ich konnte dich inspirieren und du hast Lust bekommen mit Moment-Stempel deinem Lieblingsmenschen eine Freude zu machen. Zeig deine Werke doch gerne auf Instagram Verlinke dazu auf @papierprojekt und tagge mit #papierprojekt und #momentstempel

Bleib kreativ und liebe Grüße
Viola

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#01 Von Herzen / #03 Glück ist / #05 Mahlzeit / #13 Fernweh / #18 Magisch / #19 Faktencheck /
#33 Mini Sprüche / #36 Grüße / #40 Aus dem Leben / #42 Glückwunsch / #45 Kaffee Club /
#47 Rilke

Verwendete Stempelkissen
VersaMagic Pink Petunia, Brilliance Graphite black

Verwendetes Werkzeug
Papiertrimmer / Schere, Kleber, Lochzange

DIY | Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Hallo, ich bin es, Franzi, und habe dir heute eine ganz besondere Anleitung mitgebracht: Stempeln auf Tassen. Geht nicht? Geht doch. Mit den richtigen Materialien und Handgriffen hast du deine ganz individuelle Tasse schnell gemacht.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Persönlich bin ich ja bekennender Kaffee-Liebhaber und Stammgast in der Rösterei meines Vertrauens. Mittlerweile werde ich begrüßt mit: “Ah, du hast Durst!” und so ist es. Ich genieße es, bevor ich mich in den Trubel des Tages – oder die Arbeit – stürze, einen Moment mit mir und meinem Café Americano zu verbringen. Aber lass’ uns loslegen…

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Für das heutige Projekt benötigst folgende Materialien:

  • Reinigungsalkohol (1)
  • Moosgummi- oder Schaumstoffmatte (2)
  • Kosmetikpads (3)
  • Tasse(n) (4)
  • Moment-Stempel deiner Wahl (5)
  • StazOn Stempelkissen (6)

Bevor es losgeht: Die Oberfläche der Tasse sollte völlig frei von Fett, Fusseln, etc. sein. Rubbel sie einfach mit etwas Reinigungsalkohol und einem  Kosmetikpad ab, das löst alle ungewünschten Rückstände.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Nimm dir nun deine Matte – ich persönlich bevorzuge die Schaumstoffmatte – und den Stempel deiner Wahl zur Hand. Ich habe mich für die Moment-Stempel Mahlzeit und Kaffee Club entschieden. War klar, oder?

Den gewünschten Stempel legst du nun mit dem Motiv nach oben auf die Matte. Achte darauf, dass er möglichst gerade ausgerichtet ist. Meiner Erfahrung nach ist es zu dem günstig, den Stempel eher am unteren, dir zugewandten Ende der Matte zu platzieren.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Trage die Stempelfarbe auf das Motiv auf. Ich habe StazOn Stempelkissen in Jet Black und Stone Gray verwendet.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Jetzt wird es spannend, denn jetzt kommt das Motiv auf die Tasse. Nach langem Probieren – und Verschmieren – hat sich die Technik des Rollens bewährt. Statt also den Stempel an die Tasse zu drücken, rollst du nun die Tasse über das Motiv. Dank der darunter liegenden, nachgebenden Schaumstoffmatte passt sich dein Moment-Stempel genau an die Wölbung der Tasse an. Dennoch bedarf es auch hierbei immer noch etwas Fingerspitzengefühl und der richtigen Mischung aus Druck und Geschwindigkeit.

Ist dein Abdruck schief oder doch noch etwas unsauber? Keine Sorge. Zum einen: ja, es ging mir genauso. Zum anderen: mit dem Reinigungsalkohol kannst du das Motiv jederzeit entfernen und noch einmal von vorn beginnen.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Achtung: Handwäsche! Damit du längerfristig Freude an deiner neuen Tasse hast, solltest du sie liebevoll mit der Hand spülen. Eine Runde im Spülmaschinen-Karussell überlebt auch das StazOn nicht.

Ich hoffe, du hast Lust bekommen, dich an deiner eigenen Tasse zu versuchen. Wenn ja, dann habe ich noch einen ganz besonders heißen Tipp für dich: Die allerbesten Ergebnisse erzielst du, wenn du statt der Schaumstoffmatte einen nackigen (Männer-) Oberschenkel verwendest. Wahre Geschichte! Aber wer will das schon auf Bildern sehen …

Viel Spaß beim Ausprobieren und alle Liebe,
Franzi

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#05 Mahlzeit / #45 Kaffee Club

Verwendete Stempelkissen
StazOn Stempelkissen (Jet Black / Stone Gray)

Verwendete Werkzeuge
Moosgummi-/Schaumstoffmatte, Reinigungsalkohol, Kosmetikpads, Porzellantassen

DIY | Bestempeltes Washi Tape

Hallo, hier ist Nadine und ich zeige dir heute wie du mit bestempeltem Washi Tape deine Moment-Stempel auch unterwegs zum verschönern deiner Projekte bei dir haben kannst, ohne großes Equipment mitzuschleppen.

PAPIERPROJEKT Blog: Bestempeltes Washi Tape

Du benötigst zum erstellen deines Washi Tapes folgendes:

  • Washitape (am besten unifarben)
  • StazOn Stempelkissen (eignet sich meiner Meinung nach am besten zum bestempeln von Washitape)
  • ein stabiles Stück Plastik um das Washi Tape drauf aufzubewahren und von dem es gut löslich ist (ich verwende „Washi-Holder“ aus einem alten Kit)
  • deine Lieblings Moment-Stempel

Ich habe mir das Washi Tape für meinen Planer gebastelt, da es immer genervt hat, wenn ich mir unterwegs was notieren musste aber nichts zum aufhübschen dabei hatte und so schlicht meine Handschrift herhalten musste.

PAPIERPROJEKT Blog: Bestempeltes Washi Tape

Im ersten Schritt wählst du dir deine Lieblingsmotive aus und stempelst sie mit Staz-on auf das Tape. Ruhig mal unterschiedliches Tape ausprobieren um das beste Ergebnis zu erzielen, da sich jedes Washi Tape doch ein bisschen unterschiedlich verhält.

PAPIERPROJEKT Blog: Bestempeltes Washi Tape

Auch wenn die Stempelfarbe sofort trocknet, würde ich ein paar Minuten warten, ehe du es um dein Plastik wickelst. Anschließend brauchst du keine Sorge mehr zu haben, dass dir unterwegs einer deiner Moment-Stempel fehlen könnte 🙂

PAPIERPROJEKT Blog: Bestempeltes Washi Tape

Ich hoffe, ich konnte dir Lust darauf machen, dir dein eigenes Washitape zu kreieren. Viel Spaß beim nachbasteln! Bis zum nächsten mal!

Liebe Grüße, Nadine

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT

#32 Creative Planner / #15 Planner Love

Verwendete Stempelkissen

StazOn (schwarz)

Verwendete Werkzeuge

Washitape, Washi-Holder (StudioCalico), Acrylblock