Schlagwort: #13 Fernweh

Maritime Urlaubsliste

Hallo, ich bin es wieder, Maria. Heute zeige ich dir, wie du deine Listen mit den zauberhaften Moment-Stempel aufhübschen kannst.

In 2 Monaten fahre ich in den Urlaub und man kann ja bekanntlich nie zu früh mit den Vorbereitungen anfangen. In meinem Bullet Journal habe ich dazu eine Liste angelegt, in der ich mir immer und überall fix etwas notieren kann. Und um mich auch bereits beim Notizenschreiben und Planen zu freuen, habe ich meine Liste mit ein paar Moment-Stempel aufgepimpt und etwas Farbe verpasst.

Für den Urlaub am Meer eignet sich natürlich das Set Meeresbrise bestens, mit dem ich auf Etikettenpapier ein paar schwarze sowie farbige Sticker gestempelt habe. Mit dem Set Hölderlin und Kalender erstellte ich den Titel meiner Liste, auch auf Etikettenpapier.

Für den Hintergrund habe ich das Set Mustermix verwendet, um eine schöne Sommersonne und das wellige Meer zu gestalten.

Mit den Sets Planer Tabs und Faktencheck erstellte ich die verschiedenen Kategorien meiner Liste (z.B. für Kleidung, Nötiges und Unnötiges für die Ferienwohnung, Ausflüge).

Zum Schluss habe ich mit farblich passendem Washi, den gestempelten Stickern und noch ein paar Stempeln aus den Sets Meeresbrise und Augenschmaus meine Liste fertig gestellt.

Jetzt kann geplant, notiert, alles besorgt und gepackt werden und der Urlaub kann kommen!

Ich hoffe, dir gefällt meine kleine Inspiration und wünsche dir viel Spaß bei deinen Projekten. Und vergiss nicht deine Projekte mit den Moment-Stempel mit uns zu teilen, unter #papierprojekt und #momentstempel.

Ganz liebe Grüße und bis bald,
Maria

Verwendete Momentstempel von PAPIERPROJEKT
#19 Faktencheck / #06 Mustermix / #39 Meeresbrise / #51 Hölderlin / #26 Kalender /
#58 Planer Tabs / #11 Augenschmaus / #13 Fernweh

Verwendete Stempelkissen
VersaFine Onyx Black, VersaColor (Pink Petal, Seafoam, Mint), VersaMagic (Sea Breeze,
Pink Grapefruit, Aquatic Splash)

Verwendete Werkzeuge
Notizbuch, Washi Tape, Etikettenpapier

Pocket Momente – Amsterdam

Hallo, Renate hier – mit Pocket Pages. Ja, ich bin zurück im Memory Keeping und es fühlt sich gut an. Da weiß man gleich wieder was man vermisst hat die letzte Zeit.

Ich hab mir fest vorgenommen wieder mehr zu dokumentieren. Dann könnt ich hier auch wieder mal mehr davon zeigen (vielleicht hilfts den Druck gleich etwas zu erhöhen). Das Format 6×8 Zoll hab ich mir für meinen Restart ausgesucht – das ist eine nette Größe. Ich hatte schon 12×12 Zoll und 9×12 Zoll – das ist halt groß und umso größer umso schwieriger wird es alles stimmig aussehen zu lassen, find ich zumindest. Da bin ich zu viel Monk vermutlich – ich mag es nicht zu bunt und unruhig. 6×8 Zoll scheint also soweit perfekt zu sein – ich werde berichten.

Los geht’s also mit dem ersten Spread vom vergangenen Amsterdam Trip.

„Amsterdam“ ist mit Hölderlin gestempelt – das Datum darunter mit einem Datumsstempel.

Viele Moment-Stempel lassen sich perfekt für komplett eigene Journal-Karten kombinieren – oder Journaling direkt am Foto. Labels liebe ich ja – ich verwende sie aber nie komplett, immer angeschnitten und meistens getackert.

Eine Einzelseite dazu gibt’s auch noch. Da ich meine Fotos immer selber zu Hause drucke, lässt sich mit einem Stift toll auf dem Fotopapier schreiben. Die Tinte des Stifts wird quasi richtig vom Papier aufgesaugt – dadurch hab ich noch mehr Platz für Texte und Geschichten. Ein Zurück gibt’s da leider dann nicht mehr. Mir gefällt meine Schrift dann oft auch nicht mehr – da bemüht man sich extra schön zu schreiben und umso mehr man das macht umso mehr verhaut man es dann mehrmals, aber das gehört dann einfach so.

Fast immer im Einsatz bei mir – der Tacker. Was auch immer gerne mache wenn ein Foto (weil zB nachts gemacht) vom Weißabgleich nicht passt oder sich mit den restlichen Fotos auf der Seite schlagen würden – einfach Schwarz-Weiß drucken.

Alles Liebe & bis bald
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#34 Label Liebe / #51 Hölderlin / #54 Mini Sprüche 2 / #50 Wochentage / #25 Einstein /
#13 Fernweh / #40 Aus dem Leben

Verwendete Stempelkissen

VersaFine (schwarz) / VersaColor (Sage / Chateau Gray)

Verwendete Werkzeuge
Stabilo Sensor 0.3 (schwarz), Cardstock (weiß), Tacker, Kreis-Stanzer
Datum-Stempel – Ali Edwards
Journal Card mit Kameras – paisleepress.com
Fotodrucker (Canon Pixma iP 7250)
Fotopapier (Canon Glossy Photo Paper „Everyday Use“, 100er Pack)

DIY | Kleine Box zum Verschenken

Herzlich Willkommen auf dem PAPIERPROJEKT Blog. Ich bin Anna und bastel heute gemeinsam mit Dir eine kleine Box, die Du mit Leckereien oder einem kleinen Geschenk füllen kannst. Vielleicht inspiriert Dich die Box auch zu einem Muttertagsgeschenk

Was Du benötigst:

  • Moment-Stempel für den Hintergrund und deine Dekorationselemente
  • Cardstock nach Wunsch (hier weiß und mint)
  • Stempeltinte in deinen Wunschfarben (ich wähle meistens passende zu meinem Papier, damit es ein einheitliches Bild ergibt)
  • Geschenkband oder Garn zum Verzieren
  • ggf. Papierreste zum Aufstempeln der Dekorationselemente
  • Dies oder Stanzformen für die Zierelemente
  • Werkzeuge: Tacker, Schere, Schneidebrett
  • Klebemittel: doppelseitiges Klebeband und Abstandshalter

Zuerst suchst Du dir alle Stempel zusammen, die Dir passend für deine Box und zum Anlass scheinen. Falls Dir noch etwas passendes fehlt schau doch mal im PAPIERPROJEKT-Shop vorbei!

Zuerst schneidest Du Dir das benötigte Papier zurecht. Ich habe das mintfarbene Papier auf 12 x 12 cm zugeschnitten und dann an allen Seiten bei 2,5 cm gefalzt. Die Ecken schneidest Du ein und klebst diese mit doppelseitigem zusammen wie hier zu sehen.

Für die Banderole schneidest Du einen 7 cm breiten Streifen, bei mir ist es weißer Karton, auf einer Länge von 26,5 cm zurecht und kannst diesen nach Lust und Laune bestempeln oder Du nimmst ein Designerpapier, welches Dir gut gefällt. Ich habe mit dem süßen Sternchen aus dem Set Fernweh und mintfarbener Tinte passend zu dem verwendeten Farbkarton gestempelt. Wirkt ein wenig wie Konfetti oder? *Hach*

Hier findest Du eine Skizze mit allen Maße zum herunterladen!

Danach habe ich mit meiner Stanzmaschine und Dies in Kreisform zwei Kreise ausgestanzt und diese mit den Sternen von der Stempelplatte Partyzeit und dem dazugehörigen Spruch Glückwünsche verziert. Mit Abstandshaltern habe ich die beiden Elemente dann zusammen geklebt.

Nun habe ich die Schublade in die Banderole geschoben und mit einem passenden Geschenkband eine Schleife um die Banderole gelegt. Darauf platzierst Du dann deinen Gruß ebenfalls mit Abstandshaltern und schon ist deine kleine Box fertig und kann befüllt werden.

Dadurch, dass Du das Innenleben wie eine Schublade herausschieben kannst, muss deine Dekoration nicht abgenommen werden und bleibt an deiner Box. So kann sie auch nach dem „Öffnen“ dekorativ genutzt werden und der Beschenkte hat lange Freude daran.

Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Moment-Stempeln und freuen uns, wenn Du deine gewerkelten Projekte mit dem #papierprojekt teilst.

Hab ein tolles Wochenende und bis zum nächsten Mal,
Anna

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#13 Fernweh / #52 Partyzeit

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black) und mintfarben

Verwendete Werkzeuge
Farbkarton weiß und mint, Geschenkband mint, Dies Kreise und Stanzmaschine, Schneidbrett, Schere, Acrylblock, Klebematerial

IDEENGEBER VERENA | Traveler’s Notebook

Hallo, ich bin Verena und zeige Dir heute, wie Du ein Heft für Dein Travelers Notebook ganz einfach selbst basteln kannst.

Dafür benötigst Du folgendes:

  • 1 Bogen Cardstock weiß A4 (250 g/m²)
  • Prickelnadel
  • 10 Blatt weißes Papier A4 (120 g/m²)
  • Cutter, Schere, Schneidematte
  • Bleistift und Lineal
  • Falzbein
  • Binderclips
  • Stempelkissen und Acrylblock
  • Nadel, Faden
  • Wassertankpinsel
  • Moment-Stempel Deiner Wahl (meine Auswahl findest Du weiter unten

Zunächst faltest Du alle Blätter und den Bogen Cardstock je quer auf die Hälfte (A5). Hieraus ergibt sich genau die Höhe für ein Standard Heft für Dein Travelers Notebook. Achte darauf, dass alle Kanten sauber übereinanderliegen. Dann ziehst Du die Kanten mit dem Falzbein nach, denn umso flacher liegen Deine Seiten später zusammen.

Nun legst Du Deine Seiten in den Cardstock, wie bei einem Buch. Jetzt ist Genauigkeit gefragt: Lege alle Kanten und die Falzen möglichst exakt übereinander und fixiere am Rücken des Heftes alles mit den bereitliegenden Binderclips. Das ist ein bisschen fummelig, je genauer Du hier bist, umso besser wird das Ergebnis.

Dann zeichnest Du Dir die Breite Deines Heftes an (bei Standard Größe 11 cm) und schneidest anschließend mit dem Cutter das überflüssige Papier ab und entferne dann alle Binderclips. Die Seiten kannst Du jetzt erst einmal zur Seite legen, denn jetzt kommt der angenehmere Teil 😉

Nun gestaltest Du Dein Cover mit den Moment-Stempel Deiner Wahl. Da ich mein Heft als Daily für unseren Sommerurlaub verwenden möchte, habe ich einen Schriftzug aufgestempelt. Hierfür habe ich die Sets Rilke und das neue Set Hölderlin verwendet.

Da ich nicht so sehr auf überbordende Deko stehe, habe ich als Deko lediglich einzelne Elemente aus verschiedenen Sets gewählt, die Du unten aufgelistet findest.

Auch die farbliche Gestaltung wollte ich relativ schlicht halten, daher ist neben schwarz lediglich das Mint zum Einsatz gekommen.

Die Buchstaben aus dem Set „Rilke“ sind normalerweise nicht gefüllt. Hier habe ich etwas Farbe von dem Stempelkissen auf einen Acrylblock getupft und mit einem Wassertankpinsel aufgenommen, um damit die Buchstaben auszumalen. So bekommt alles nochmal eine persönlichere Note. Genauso bin ich mit der Wimpelgirlande aus dem Set Meeresbrise verfahren.

In den farbigen Balken unter dem Geotag wird später noch unser Urlaubsziel eingetragen.

Jetzt kommen wir noch einmal zu einer etwas kniffligeren Aufgabe: Das Heft vernähen. Ob Du es vernähen möchtest, es tackerst oder lose in Dein Travelers Notebook nimmst, bleibt natürlich Dir überlassen. Ich persönlich mag es, wenn nicht alles „rumfleddert“. Bei Tackernadeln hätte ich Angst, dass das TN darunter leidet.

Um nun Dein Heft zu vernähen benötigst Du noch einmal Deine Binderclips.
Jetzt allerdings legst Du alle Kanten und die Falzen im aufgeklappten Zustand möglichst genau übereinander. Auch das ist wieder etwas fummelig, dient aber der besseren Optik Deines Heftes. Fixiere die Kanten einmal oben und einmal unten auf der gegenüberliegenden Seite, bspw. oben rechts und unten links – das ist aber nicht wichtig.

Nun brauchst Du noch einmal Lineal und Bleistift, um die Löcher vorzuzeichnen. Ich zeichne sie immer bei 4,2 cm, 8,4 cm, 12,6 cm und bei 16,8 cm an. So erhalte ich ein gleichmäßiges Bild. Hast Du Deine Löcher angezeichnet, stichst Du sie mit der Prickelnadel senkrecht durch.

Jetzt kommen Nadel und Faden zum Einsatz. Die Technik, mit der ich Hefte zusammennähe, habe ich im Netz gefunden und sie hat sicher auch einen Namen – den weiß ich leider nicht.

Stich zuerst von hinten (aussen) in das zweite Loch von oben. Den Faden, den Du zum Verknoten am Schluss benötigst, befestige am besten mit einem weiteren Binderclip an der Seite des Heftes. So ist er nicht im Weg. Nun stichst Du in das dritte Loch von innen heraus und in das vierte von aussen nach innen. Dies widerholst Du so lange, bis es Dir stabil genug erscheint. Das Verknoten funktioniert für mich am besten zwischen dem obersten und dem zweiten Loch, aussen. Denn dort kann man den Knoten prima in einem der Löcher verstecken.

Schnippschnapp – Faden ab und fertig ist Dein selbstgestaltetes Heft für Dein Traveler’s Notebook.

Ich hoffe, ich konnte Dich mit meinem Gastbeitrag hier auf dem Blog inspirieren!

Viele Grüße
Deine Verena

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#13 Fernweh / #37 Bordüre / #39 Meeresbrise / #47 Rilke / #49 Einhorn / #51 Hölderlin

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (onyx black), VersaColor (Mint)

Verwendetes Papier
1x A4 mondi ColorCopy 250 g/m², 10x A4 mondi ColorCopy 120g/m²

Verwendete Werkzeuge
Cutter, Schere, Schneidematte, Nadel, Faden, Binderclips, Lineal, Bleistift, Prickelnadel, Acrylblock, Falzbein

Hallo, ich bin Verena (INSTAGRAM), bin 37 Jahre alt und Mutter einer 6-jährigen Tochter. Zusammen mit meinem Mann leben wir in einer kleinen Stadt in NRW. Kreativ war ich den größten Teil meines Lebens überhaupt nicht. Eher durch Zufall (und Pinterest) stieß ich 2015 auf das Filofaxing. Das fand mein Pragmatikerherz ganz bezaubernd. Danach kam eins zum anderen. Ich habe alle möglichen Kanäle gesuchtet und immer tiefer hineingerutscht ins „Bastelmillieu“. Heute gehört das Planen und Memorykeeping fest zu meinem Alltag und das soll bitte auch so bleiben 🙂

Travel Mini-Album

Hej, ich bin Julia und ich fahre in wenigen Wochen in Urlaub. Und das von mir erstellte Mini-Album für diese Reise möchte ich dir heute zeigen. Wie man sieht, fahren wir in die Metropole Neufunnixsiel J. Das Meer ist nicht weit weg, viele unserer Freunde werden dabei sein und unsere Tochter bietet ja auch das ein oder andere Foto-Motiv.

Ich möchte das Album im Urlaub führen und vielleicht sogar auch fertig stellen. Da ich gern flexibel bin, habe ich mich für eine Ringbindung entschieden und kann so einfach Fotos, weiteres Patterned Paper oder weißes Papier für mein Journalling einheften. Deswegen habe ich bis jetzt auch nur so viele Papiere mit dem Datumsstempel aus dem Set Details vorbereitet, wie es Urlaubstage sind. Natürlich werde ich noch einige Stempelplatten mitnehmen und noch einiges ergänzen.

Um noch etwas Abwechslung hineinzubringen, habe ich sowohl auf Vellum (bei diesem Bild kannst du am oberen Rand erkennen, dass es das rosa Papier wunderbar mattet) und auch auf Folie einzelne Motive (nach dem Stempeln gut drucken lassen) verschiedener Stempelplatten abgedruckt.

Ich mag es einfach sehr, wenn durch die Folie bzw. das Vellum ein Overlay entsteht und so der Blick schon auf die darunterliegende Ebene geleitet wird.

Da mein Album die Größe 4×6 Inch aufweist, hatte ich von dem gemusterten 6×6 Inch Paper-Pad jede Menge Reste übrig. Aus diesen habe ich mit Hilfe von Stanzen noch einige Embellishments hergestellt.

Und da kam mir dann noch die Idee, dass es ganz nett wäre, wenn ich auch ein paar Moment-Stempel-Motive als Dekoration dabei hätte, ohne gleich die ganze Platte mitnehmen zu müssen. Also habe ich die gewünschten Motive auf Etikettenpapier gestempelt und ausgeschnitten.

Das ging ganz einfach und bietet sich nicht nur für Urlaubsalben an, sondern bestimmt auch für Planer und für Pocket Pages.

Ich hoffe, mein Album gefällt dir – auch wenn es noch unbefüllt ist. Falls du gern einen Einblick ins Album haben möchtest, wenn ich wieder zurück bin, dann lass es mich doch wissen.

Liebe Grüße
Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#04 Jeder Tag / #06 Mustermix / #13 Fernweh / #18 Magisch / #28 Details / #34 Label Liebe /
#48 Abenteuer

Verwendete Stempelkissen
Archival Ink (jet black)

Verwendete Werkzeuge
Patterned Paper, Cardstock (weiß), Overheadfolie, Vellum, Etikettenpapier, Buchringe, Stanzen und Stanzmaschine, Crop a dile