Kategorie: Home Decor

DIY | Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Hallo Ihr Lieben! Ich, Viola möchte dir heute gerne zeigen wie du einem lieben Menschen eine kleine Freude machen kannst. Bald ist Valentinstag und ich dachte mir, warum nicht auch mal meiner besten Freundin eine kleine Liebeserklärung machen, ein paar gemeinsame Aktivitäten bzw. gemeinsame Zeit schenken und das ganze gleichzeitig als eine kleine Dekoration für Ihre Wohnung verpacken…

Hört sich kompliziert an… Ist es aber nicht!

Du benötigst hierzu nur folgendes

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

– einen Bilderrahmen
– gemustertes und/ oder weißen Cardstock
– Stempel und Stempelkissen
– Buchring, Garn, Band o.ä
– Papiertrimmer oder Schere & Lineal, Kleber, Lochwerkzeug
– Dekomaterial wie Pailletten, Sticker, Garn u.ä

Als erstes schneidest du deine gewünschte Anzahl an Seiten zu. Die Seiten sollten die Maße 8,5 x 13,5 cm (BxH) nicht überschreiten sonst lässt es sich nicht schön blättern.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Wenn du deine  einzelnen Seiten zusammengestellt hast lochst du eine Seite mittig am oberen Rand. Diese Seite nimmst du am besten als Schablone für die nächsten Seiten, sodass später auch alle Seiten schön übereinander liegen.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Jetzt geht’s auch schon an´s gestalten und dekorieren der einzelnen Seiten. Ich habe für jede Vorderseite das „Du bist“ aus dem Moment-Stempel Set Grüße auf ein Stück Pergamentpapier embosst und ein passendes Wort dazu gestempelt.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Kleiner Tipp: Sollte ein Stempel mal nicht zu 100% „passen“, also textlich z.B., kleb das nicht benötigte Wort, Buchstaben oder wie in meinem Fall den Rahmen einfach mit Klebeband ab oder färb den Stempel nur in Teilbereichen ein. Voilá – alles ist möglich!

Auf jeder zweiten Rückseite habe ich einen kleinen Gutschein mit Moment-Stempel erstellt. Bei der großen und vielseitigen Auswahl ist wirklich für alles und jeden etwas dabei, schau unbedingt mal im Shop vorbei.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Die anderen Rückseiten habe ich einfach etwas dekoriert, hier kannst du dich nach Belieben austoben.

PAPIERPROJEKT Blog: Eingerahmt – Liebeserklärungen & Gutscheine

Jetzt nur noch den Buchring oder dein Band durch die Löcher ziehen und alles am Rahmen befestigen. Fertig!

Ich hoffe ich konnte dich inspirieren und du hast Lust bekommen mit Moment-Stempel deinem Lieblingsmenschen eine Freude zu machen. Zeig deine Werke doch gerne auf Instagram Verlinke dazu auf @papierprojekt und tagge mit #papierprojekt und #momentstempel

Bleib kreativ und liebe Grüße
Viola

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#01 Von Herzen / #03 Glück ist / #05 Mahlzeit / #13 Fernweh / #18 Magisch / #19 Faktencheck /
#33 Mini Sprüche / #36 Grüße / #40 Aus dem Leben / #42 Glückwunsch / #45 Kaffee Club /
#47 Rilke

Verwendete Stempelkissen
VersaMagic Pink Petunia, Brilliance Graphite black

Verwendetes Werkzeug
Papiertrimmer / Schere, Kleber, Lochzange

DIY | Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Hallo, ich bin es, Franzi, und habe dir heute eine ganz besondere Anleitung mitgebracht: Stempeln auf Tassen. Geht nicht? Geht doch. Mit den richtigen Materialien und Handgriffen hast du deine ganz individuelle Tasse schnell gemacht.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Persönlich bin ich ja bekennender Kaffee-Liebhaber und Stammgast in der Rösterei meines Vertrauens. Mittlerweile werde ich begrüßt mit: “Ah, du hast Durst!” und so ist es. Ich genieße es, bevor ich mich in den Trubel des Tages – oder die Arbeit – stürze, einen Moment mit mir und meinem Café Americano zu verbringen. Aber lass’ uns loslegen…

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Für das heutige Projekt benötigst folgende Materialien:

  • Reinigungsalkohol (1)
  • Moosgummi- oder Schaumstoffmatte (2)
  • Kosmetikpads (3)
  • Tasse(n) (4)
  • Moment-Stempel deiner Wahl (5)
  • StazOn Stempelkissen (6)

Bevor es losgeht: Die Oberfläche der Tasse sollte völlig frei von Fett, Fusseln, etc. sein. Rubbel sie einfach mit etwas Reinigungsalkohol und einem  Kosmetikpad ab, das löst alle ungewünschten Rückstände.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Nimm dir nun deine Matte – ich persönlich bevorzuge die Schaumstoffmatte – und den Stempel deiner Wahl zur Hand. Ich habe mich für die Moment-Stempel Mahlzeit und Kaffee Club entschieden. War klar, oder?

Den gewünschten Stempel legst du nun mit dem Motiv nach oben auf die Matte. Achte darauf, dass er möglichst gerade ausgerichtet ist. Meiner Erfahrung nach ist es zu dem günstig, den Stempel eher am unteren, dir zugewandten Ende der Matte zu platzieren.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Trage die Stempelfarbe auf das Motiv auf. Ich habe StazOn Stempelkissen in Jet Black und Stone Gray verwendet.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Jetzt wird es spannend, denn jetzt kommt das Motiv auf die Tasse. Nach langem Probieren – und Verschmieren – hat sich die Technik des Rollens bewährt. Statt also den Stempel an die Tasse zu drücken, rollst du nun die Tasse über das Motiv. Dank der darunter liegenden, nachgebenden Schaumstoffmatte passt sich dein Moment-Stempel genau an die Wölbung der Tasse an. Dennoch bedarf es auch hierbei immer noch etwas Fingerspitzengefühl und der richtigen Mischung aus Druck und Geschwindigkeit.

Ist dein Abdruck schief oder doch noch etwas unsauber? Keine Sorge. Zum einen: ja, es ging mir genauso. Zum anderen: mit dem Reinigungsalkohol kannst du das Motiv jederzeit entfernen und noch einmal von vorn beginnen.

PAPIERPROJEKT Blog: Home-Deko: Stempeln auf Tassen

Achtung: Handwäsche! Damit du längerfristig Freude an deiner neuen Tasse hast, solltest du sie liebevoll mit der Hand spülen. Eine Runde im Spülmaschinen-Karussell überlebt auch das StazOn nicht.

Ich hoffe, du hast Lust bekommen, dich an deiner eigenen Tasse zu versuchen. Wenn ja, dann habe ich noch einen ganz besonders heißen Tipp für dich: Die allerbesten Ergebnisse erzielst du, wenn du statt der Schaumstoffmatte einen nackigen (Männer-) Oberschenkel verwendest. Wahre Geschichte! Aber wer will das schon auf Bildern sehen …

Viel Spaß beim Ausprobieren und alle Liebe,
Franzi

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#05 Mahlzeit / #45 Kaffee Club

Verwendete Stempelkissen
StazOn Stempelkissen (Jet Black / Stone Gray)

Verwendete Werkzeuge
Moosgummi-/Schaumstoffmatte, Reinigungsalkohol, Kosmetikpads, Porzellantassen

DIY | Motivationsposter für deine Wand

Hallo, hier ist Jen und ich habe heute für dich ein kurzes Tutorial für ein Motivationsposter, dass du dir an deine Wand hängen kannst.

Hier ist, was du dafür benötigst:

  • Aquarellpapier
  • Aquarellfarben in schwarz und dunkelblau (oder Farben deiner Wahl)
  • Pinsel & frisches Wasser
  • Moment-Stempel-Sets nach Wahl (Hier: #18 Magisch, #29 Brentano)
  • Embossingpulver in Gold, Platin, Silber oder Weiß
  • Embossing-Stempelkissen (z.B. Versamark)
  • Heißluftpistole
  • Falls vorhanden: Anti-Static-Tool (z.B.: Embossing Buddy, EK Success Powder Tool)
  • Bei Bedarf: etwas Küchenkrepp, einen Bilderrahmen

PAPIERPROJEKT Blog: Motivationsposter für deine Wand

Und so geht es:

1. Als erstes wird das Motiv embossed, dass du auf deinem Motivationsposter sehen möchtest. Arrangiere dazu die Motive / Sprüche nach Belieben auf deinem Aquarellpapier – zunächst einmal nur die Stempel. Wenn du mit der Position zufrieden bist, nehme die Stempel mit einem Acrylblock auf und embosse die Motive.
Ich habe mich hier für galaktische Motive wie Mond und Sterne sowie dem Spruch „Shine Bright“ entschieden.

PAPIERPROJEKT Blog: Motivationsposter für deine Wand

2. Lasse die embossten Motive kurz abkühlen, damit nichts verschmieren kann. Anschließend befeuchte das Papier rundum das Motiv mit einem großen flachen Pinsel und klarem Wasser – das hilft deiner Farbe gleich dabei, sich besser zu verteilen.

3. Beginne nun Farbe in die nasse Fläche zu geben. Ich habe hierfür Distress Ink von Tim Holtz verwendet, da diese hervorragend mit Wasser reagieren. Natürlich kannst du auch ganz normale Aquarellfarben verwenden.
Ich streiche mit Pinsel nicht über die Fläche, sondern setze punktuell Farbe aufs Papier – dabei wechsele ich nach Bedarf zwischen schwarz und dunkelblau und achte darauf, dass meine Fläche nicht zu trocken wird.

PAPIERPROJEKT Blog: Motivationsposter für deine Wand

Bringe solange Farbe auf deine Fläche, bis du mit der Intensität zufrieden bist. Je nach Qualität deiner Aquarellfarbe kann es mehrere Schichten bedürfen, eh deine gewünschte Optik erreicht ist.

Tipps: Sollte sich an einigen Stellen zu viel Wasser gesammelt haben, kannst du das mit Küchenkrepp auffangen. Hast du an einer Stelle zu viel Farbe aufgetragen, kannst du diese ebenfalls mit Küchenkrepp oder dem Pinsel aufnehmen.

4. Bist du zufrieden mit der Optik? Dann lasse dein Bild trocknen – entweder an der Luft oder mit Hilfe eines Heißluftföns. Nun kannst du das Motivationsposter an die Wand bringen – entweder so wie es ist oder in einem Rahmen.

PAPIERPROJEKT Blog: Motivationsposter für deine Wand

Das war es auch schon! Eine schnelle und einfache Methode, um deine Wohnung etwas zu personalisieren und dich jeden Tag aufs neue zu erfreuen und zu motivieren.

PAPIERPROJEKT Blog: Motivationsposter für deine Wand

Ich hoffe, ich konnte dich mit diesem Tutorial inspirieren. Teile deine Projekte mit den PAPIERPROJEKT Moment-Stempel auf Instagram, vergebe #papierprojekt und @papierprojekt, damit wir deine Projekte auch sehen können.

Liebe Grüße,
Jen

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#18 Magisch / #29 Brentano

Verwendete Stempelkissen
Embossing Stempelkissen (z.B.: Versamark)

Verwendete Werkzeuge
Aquarellpapier, Wasserfarben, Pinsel, Embossingpulver (Gold. Platinum od. Weiß), Bilderrahmen

DIY | Geburtstagskartenkalender

Hallo, Renate heute wieder hier. Wer mich kennt, weiß das ich gerne Karten schicke (und natürlich auch bekomme) – gerade zum Geburtstag. Leider fehlt mir immer ein wenig der Überblick wer wann Geburtstag hat und ob ich noch genügend Karten auf Vorrat hab. Da kam mir die Idee, das fein säuberlich in einem kleinen 6×8 Zoll Scrapbooking Album zusammenzufassen. So sieht das Ganze dann aus …

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

Lässt sich natürlich auch gut als Weihnachtsgeschenk an jemanden verschenken – gleich inklusive ein paar vorgebastelten Kärtchen. Die Kalenderfronten sind gedruckt und dann der jeweilige Monat einfach aufgestempelt. Das Word-Dokument mit dem ich gearbeitet habe, kannst du hier downloaden.

Wie das grundsätzlich funktioniert? Hier ein paar Bildchen dazu (das Ausgangsformat ist 12 x 12 Zoll – zur Veranschaulichung hab ich aber hier eine kleinere Dimension verwendet – aber die Maße sind die richtigen).

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

PAPIERPROJEKT Blog: Geburtstagskartenkalender

In diesem Sinne wünsch ich dir ein wunderschönes Wochenende und alles Liebe
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#29 Brentano / #40 Aus dem Leben

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (schwarz)

Verwendete Werkzeuge
Scrapbooking Album 6×8 Zoll, Aquarellfarben (Mijello Mision Gold), Aqua Painter, Kopierpapier Drucker (Canon Pixma 7250)

DIY | Adventskalender

Heute habe ich, Janine etwas ganz Besonderes für dich. Einen Adventskalender zum Ausschneiden mit deinem Schneideplotter (zum Beispiel Silhouette Cameo), den du dir hier herunterladen kannst.

Der Adventskalender kann nach dem er geplottet wurde, dekoriert werden und mit 3D Klebepads auf einem anderen Stück Cardstock geklebt werden. Ich habe hier einfach die Rückseite von einem Designerpapier genommen, dass praktischer Weise ein Loch im Rand hat, so habe ich auch gleich eine Aufhängung.

Inhaltlich musst du selbst kreativ werden. Mein Kalender ist für meine Schüler und hinter jedem Tag findet man einen Gutschein z.B. für einmal Hausaufgaben oder Süßigkeiten.

PAPIERPROJEKT Blog: Adventskalender

PAPIERPROJEKT Blog: Adventskalender

PAPIERPROJEKT Blog: Adventskalender

Bleib kreativ und bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße
Janine

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#25 Einstein

Verwendete Stempelkissen
VersaMark, VersaMagic

Weitere Materialien
Embossingpulver, diverse Embellishments