Kategorie: Grußkarten

DIY | Abstrakte Osterkarten

Hallo, hier ist Jen und ich habe heute für dich eine Anleitung für Osterkarten, deren Motiv du aus bestempelten Papierstreifen gestaltest.

Für dieses Projekt brauchst du:

  • Weißen Cardstock, Breite ca. 10 cm
  • Kartenrohlinge in Farbe nach Wahl
  • Moment-Stempel Sets Bordüre und Schiller
  • Stempelkissen in schwarz und weiteren beliebigen Farben
  • Schere bzw. Schneidewerkzeug
  • Klebematerial (doppelseitiges Klebeband, 3D-Klebepunkte)

Und so geht es:

1. Nutze  das Moment-Stempel Set Bordüre und stemple auf deinen weißen Cardstock Bordüren nach Belieben. Ich habe für meine Karten einige Bordüren in schwarz und weitere in Regenbogenfarben gestempelt.

2. Schneide die Bordüren nun in Streifen, wie hier:

3. Arrangiere die Streifen nun in Form eines Ostereis – dazu kannst du Streifen nach Bedarf kleiner schneiden. Ob du Lücken zwischen den Streifen lässt oder nicht, ist dabei dir überlassen. Ich habe Lücken gelassen und meine Streifen (fast) abwechselnd quer oder hochkant gelegt, sodass die Streifen wie gewebt wirken.

Ich habe diese zunächst auf meiner Arbeitsfläche und ohne Klebematerial getan, um meine Streifen beliebig hin- und herarrangieren zu können.

4. Bringe deine Papierstreifen nun in gewünschtem Arrangement auf deinem Kartenrohling auf. Ich habe dafür etwa ein Drittel der Streifen flach auf die Karte geklebt, ein weiteres Drittel mit einfachem Abstand und das letzte Drittel mit doppeltem Abstand, sodass Dimension auf der Karte entsteht.

5. Stempele einen Gruß in deine Karte – ich habe hierfür das Moment-Stempel Set Schiller genutzt.

Das war es auch schon! Fertig sind deine etwas abstrakteren Osterkarten.

Hier sind meine Exemplare noch einmal im Detail:

 

Ich hoffe, ich konnte dich mit dieser Idee inspirieren. Teile deine Projekte mit den PAPIERPROJEKT Moment-Stempeln auf Instagram, vergebe #papierprojekt und @papierprojekt, damit wir deine Projekte auch sehen können.

Liebe Grüße,
Jen

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#37 Bordüre / #10 Schiller

Verwendete Stempelkissen
Versafine Onyx Black, Distress Ink Mini Cubes (diverse Farben)

Verwendete Werkzeuge
Kartenrohlinge in weiß & grau, Cardstock in weiß

Karte für deinen Lieblings-Kaffee-Junkie

Hallo, Maria hier. Heute zeige ich dir eine Karte, die ich letztens als Dankeschön für eine liebe Kollegin gebastelt habe, die mir einen Riesengefallen getan hatte. Da sie ein richtiger Kaffee-Junkie ist, gab’s als Dankeschön eine Packung ihres Lieblings-Cappucinos und eine gebastelte Karte mit ein paar lieben Worten.

Für Gestaltung dieser Karte habe ich ausnahmsweise nur eine einzige Stempelplatte verwendet, nämlich das Set Kaffee Club. War klar, oder?!  Als Basis habe ich eine weiße Klappkarte verwendet, die ich beige grundiert und mit gestempelten Kaffeebohnen beklebt habe.

Für den Aufleger habe ich braunen Cardstock auf die gewünschte Größe zugeschnitten, die Ecken abgerundet und mit den Herzen aus der Stempelplatte ein goldenes Muster embosst.

In schwarz habe ich noch mehrere Motive des Sets gestempelt, ausgeschnitten und auf den Aufleger geklebt.

Auf eine ausgeschnittene Wolke habe ich noch den Schriftzug „Vorsitzende des Kaffee Clubs“ gestempelt und mittig auf dem Aufleger platziert. Anschließend habe ich mit einem Fineliner noch zwei Schnürchen gezeichnet, an denen die Wolke hängt.

Zum Schluss habe ich den Aufleger mit 3D-Klebepunkten auf die Klappkarte geklebt.
Jetzt kommen noch ein paar liebe Worte hinein und schon ist die Karte fertig.
Die Innenseite des Umschlags für die Karte habe ich übrigens auch noch mit einigen Kaffeebohnen bestempelt.

Ich hoffe meine Idee gefällt dir und inspiriert dich zum nachbasteln.

Liebe Grüße und bis bald,
Maria

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#45 Kaffee Club

Verwendete Stempelkissen
VersaFine (Onyx Black), Brilliance (Pearlescent Chocolate), VersaMagic (Wheat), VersaMark

Verwendete Werkzeuge
Faber-Castell PITT artist pen F Black, Blanko Klappkarte, Cardstock braun, Embossing Powder Silky Gold

Zwei Karten zum Geburtstag

Hallihallo! Schön, dass Du wieder vorbei schaust. Ich bin Anna und zeige Dir heute zwei Karten die Du prima zum Geburtstag verschenken kannst.

Ich habe mir als Eyecatcher einen Mint- und einen Rot-Ton und dazu zwei Grundkarten in weiß und einem hellen Kraft-Ton rausgesucht. Zuerst habe ich frei Schnauze *hihi ;)* verschiedene Elemente aus dem Set Bordüre mit Grau auf dem Hintergrund kombiniert.

Dazu gesellt sich die Herzchenreihe aus dem Set Glück ist und der Pfeil aus dem Set Mustermix.

Die Highlights und somit der eigentlich Gruß zum Geburtstag wird in den passenden Stempelfarben mit dem Set Glückwunsch gestempelt und mit der Schere ausgeschnitten. Mit Abstandshaltern und Flüssigkleber wird alles ganz nach Geschmack zusammen gebracht.

Zum Schluss noch in den bunten Farbtönen das kleine Herz aus dem selben Set dazu kombiniert und deine Karten sind rucki-zucki fertig.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Nachbasteln und bin schon ganz gespannt auf deine Werke. Teile dein Projekt doch mit dem #papierprojekt, damit wir es gebührend feiern können 😉

Bis zum nächsten Mal,
Liebe Grüße von Anna

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#03 Glück ist / #06 Mustermix / #37 Bordüre / #42 Glückwunsch

Verwendete Stempelkissen
Stempelkissen in Rot, Mint, Grau, Schwarz

Verwendete Werkzeuge
Farbkarton weiß und Kraft für die Grundkarten, Farbkarton in Rot und Mint für den farbigen Rahmen im Hintergrund, Flüssigkleber, Schere, Schneidbrett, Acrylblock, Abstandshalter

Einfach nur so: Freundschaftskarten

Hallo, hier ist Jen und ich zeige dir heute ein Paar Freundschaftskarten mit monochromen Hintergründen und kräftigen Farbakzenten.

Für diese Karten habe ich mich zweier großer Hintergrundstempel bedient – einem mit einem übereinander gelagerten Dreiecksmuster und einem mit angehäuften Blüten.

Für diese Karten habe ich zunächst die Hintergrundstempel mit grauer Distress Ink auf weißen Cardstock gestempelt. Anschließend habe ich die gleichen Bereiche nochmals gestempelt – dieses Mal jedoch um das Motiv auf einem weiteren Stück Cardstock klar zu embossen.
Diese embossten Stücke habe ich anschließend kräftig eingefärbt, wofür ich ein Blending Tool und Distress Inks in Türkis sowie Rosa und Pfirsich verwendet habe.

Während die verblendete Farbe trocknet, habe ich meine Hintergründe passend für die Kartenrohling zugeschnitten, aufgeklebt und mit goldener Farbe besprenkelt.

Aus den eingefärbten Teilen habe ich einige Bereiche ausgeschnitten und an die jeweilig passende Stelle mit 3D-Klebepunkten auf dem Hintergrund angebracht.

Dazu gab es noch einen lieben Gruß, den ich mir aus dem Moment-Stempel Set Grüße zusammengestellt habe.

Einige Pailetten haben die Karten abgerundet, sodass sie nun bereit sind, um sich zu einigen lieben Freunden auf den Weg zu machen. Denn was gibt es schöneres, als seinen Liebsten hin und wieder eine kleine Freude zu machen?

Ich hoffe, ich konnte dich mit dieser Idee inspirieren. Teile deine Projekte mit den PAPIERPROJEKT Moment-Stempeln auf Instagram, vergebe #papierprojekt und @papierprojekt, damit wir deine Projekte auch sehen können.

Liebe Grüße,
Jen

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#36 Grüße

Verwendete Stempelkissen
Versafine Onyx Black, Distress Ink Mini Cubes (grau, türkis, rosa, pfirsich), Versamark Embossing Ink

Verwendete Werkzeuge
Kartenrohlinge in weiß, Cardstock in weiß, Hintergrundstempel in 6×6“, Embossingpulver in klar, Blending Tool rund, Gansai Tambi Starry Colors, Pinsel

DIY | Schmetterlinge als Abschiedsgeschenk

Hej, ich bin Julia und darf dir heute mein erstes Tutorial für PAPIERPROJEKT vorstellen. Ich werde dir zeigen, wie ich die Abschiedsgeschenke für die Kinder aus der Kinderkrippe meiner Tochter gebastelt habe. Die Kinder, die die Krippe verlassen, schenken den anderen Kindern eine Kleinigkeit – dies ist meist ein kleines Buch, Süßigkeiten, ein Flummi oder ähnliches.

Mir war von Anfang an klar, dass ich den Kids was zum Basteln schenken möchte – früh übt sich, gelle? Ich hab mich für Wachsmalstifte entschieden. Die aber einfach nur einzupacken, war mir zu langweilig. Daher musste etwas originelles, aber auch kindgerechtes her. Die Idee den Körper eines Schmetterlings mit Hilfe eines Stiftes zu ersetzen ist sicherlich nicht neu, ich fand das aber sehr passend.

Du legst dir Tonpapier in bunten Farben und Wachsmalstifte bereit. Ich benötigte 24 Schmetterlinge.

Zunächst suchst du dir eine Vorlage heraus.  Da ich bei dieser Menge die Schmetterlinge nicht alle per Hand ausschneiden wollte, habe ich mir die Vorlage gleich am Rechner erstellt und habe meinen Schneidplotter die Arbeit erledigen lassen. Das geht aber genauso gut mit der Schere oder vielleicht hast du ja eine Stanze. Damit die Stifte durchpassen, fügst du noch zwei Schnitte mit jeweils 3 cm ein. Außerdem schneidest du einen Schmetterling noch etwas kleiner zu, wofür siehst du gleich.

Du fixierst deinen kleinen Schmetterling mit Tape mittig auf dem großen und stempelst dann kreuz und quer einmal mit dem gepunkteten Stempel aus dem Set Mustermix außen herum. Die runden Augen sind auf dem gleichen Set.

Mein Ziel war es, den Schmetterling am Rand zu bestempeln und die für viele Schmetterlinge so typischen „Augen“ aufzustempeln. Ich wollte den Schmetterling möglichst leicht wirken lassen und auch ein bisschen glänzend. Dafür habe ich die Stempelkissen kupfer, rose und raspberry  verwendet. Besonders der Kupfer-Ton glänzt schön – leider kommt dies auf den Bildern nicht so rüber. Verschiedene Blautöne machen sich bestimmt auch toll.

Um noch etwas Tiefe zu erreichen, setzt du Highlights an einigen Stellen. Dies geht gut mit dem kleinen Punkte-Stempel aus dem Set Magisch. Dazu drückst du  den Stempelabdruck zunächst nur mit Embossing-Stempel-Farbe ab und dann embosst du diesen mit weißem Embossing-Puder heiß.

Zum Schluss noch die Stifte und einen kleinen Gruß einfügen und schon bist du fertig.

Unter dem Gruß verbirgt sich noch der jeweilige Name des Kindes aus Vinyl-Folie mit Hilfe meines  Plotters ausgeschnitten – für die Flaschen, Brotdosen oder für Fotoalben – dann kann ich vielleicht auch noch gleich die Eltern zum Basteln animieren.

Im Hintergrund siehst du übrigens mein „Original“ an dem ich mich beim Stempeln orientiert habe – ist doch gut geworden, oder?

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren.
Liebe Grüsse
Deine Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#18  Magisch / #29 Mustermix

Verwendete Stempelkissen
VersaColor (57 old rose und 156 raspberry), Dew Drop (cosmic copper), WOW Embossing Pad

Verwendete Werkzeuge
Tonpapier (verschiedene Farben), Schneidplotter (Silhouette Cameo), WOW Embossing-Puder Opaque Bright White)