DIY | Sommer Mini-Album mit Fadenbindung

Hallo,

bei mir, Renate, wird heute ein Sommeralbum gebastelt bzw. gebunden. Die Idee dazu hatte ich sofort als ich die Sommerzeit Stempelplatte gesehen habe. Ich hab vor einiger Zeit ein kleines Cocktail-Album im Wassermelonen-Design geschenkt bekommen und das musste ich einfach nachbasteln. Entweder wirklich für Sommer Cocktails oder Lieblings-Sommer-Rezepte. Es wird sich zeigen.

Was du zusatzlich zu den Stempeln #XL04 Sommerzeit brauchst ist überschaubar: Kopierpapier (etwas fester – meins ist 200 g), Farbkarton, Faden, Nadel, Ahle, Bleistift, Wasserfarben und Pinsel.

 
Eine Video-Anleitung für das Album findest du hier.

Was ich anders gemacht habe:

  • Ich habe ebenfalls die A4 Blätter einfach in der Mitte halbiert und dann aber geschnitten bei jeweils 12 cm.
    Mein Album hat „nur“ vier innere Hefte – jeweils bestehend aus 1x Farbkarton und 3x Kopierpapier.
  • Für den Einband habe ich Aquarellpapier verwendet.
    Zum Binden geht auch ganz normales Garn – es muss nicht gewachst werden, hat super funktioniert wenn man auf den Faden achtet.
  • Für den Kreis-Ausschnitt hab ich mir vorher einen 2,5 Zoll großen Kreis ausgestanzt und aufgelegt, mit Bleistift nachgezogen und mit dem Bastelcutter nachgeschnitten. Leider war das bei mir nicht soooo schön rund. Aber keine Sorge, man kann das super mit dem Kreis-Stanzer nochmal nachstanzen, da durch den Binderücken das Papier so geklappt werden kann, dass man mit dem Stanzer gut ran kommt.

 

Bevor es ans Binden ging hab ich den Einband mit Stempeln verziert und mit Wasserfarben ausgemalt. Zum Schluss nur noch etwas Glitzer drüber und schon war ich zufrieden. Damit das Album kompakter bleibt, habe ich einfach nocht etwas Garn um das Album gewickelt.

 

Ganz liebe Grüße,
Renate

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#XL04 Sommerzeit

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black)

Verwendete Werkzeuge
Kopierpapier (etwa 200g), Farbkarton, Stempelblock, Wasserfarben, Pinsel, Handstanzer, Garn, Nadel, Schere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.