DIY | Florale Grußkarte

Hallo, hier ist Verena . Ich zeige dir heute, wie Du mit dem neuen Moment-Stempel-XL-Set #XL03 Botanischer Garten und ein paar Farben eine wunderschöne Glückwunschkarte zaubern kannst.

Hierfür benötigst du zu allererst geeignetes Papier, um deinen Aufleger zu gestalten. Ich möchte meine Stempelabdrücke mit Wasserfarbpinseln colorieren, daher verwende ich ein relativ dickes Aquarellpapier. Dieses schneide ich etwas kleiner als 10,5cm x14,8cm (Standardkartenmaß) zu. Wie viel Rand du lassen möchtest, bleibt dir überlassen. Ich mag gern 1mm – 1,5mm.

Dann nimmst du dir den Stempel mit dem großen Bouquet aus dem Set und stempelst ihn etwa in die Mitte Deiner Karte.

Damit hast du die Grundlage geschaffen. Nach einer kurzen Trockenzeit nimmst du nun die Farben deiner Wahl und beginnst, die Stempel zu colorieren. Ich bin auf dem Gebiet ziemlich ungeübt, aber es macht einfach Spaß! Die Wasserfarbpinsel machen es einem ziemlich leicht, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Zur Probe habe ich immer ein Reststück des verwendeten Papiers daneben liegen, um immer wieder verschiedene Farben ausprobieren zu können und mich nicht über einen versauten Stempelabdruck ärgern zu müssen.

Für den Rohling meiner Karte suche ich mir in diesem Fall ein farblich zu den Blumen passendes Stück Tonkarton und schneide es auf das Maß 21cm x 14,8cm zu.

Wie die Karte da so liegt kommt sie mir etwas spartanisch vor. Ich denke, mit Blumen kann man nicht übertreiben und stempele weitere Abdrücke vom Rand des Auflegers zur Mitte. Auch diese Abdrücke coloriere ich nach einer kurzen Trockenzeit mit den Wasserfarbpinseln und verwische die Farben mit einem Wassertankpinsel.

Trotz dem Meer an Blumen und Blüten fehlt der Karte noch etwas. Mindestens der Glückwunsch!

Ich entscheide mich für ein Stück Transparentpapier in der Breite des Auflegers und dazu, den Glückwunsch auf Aquarellpapier zu stempeln und ebenfalls leicht zu colorieren. Dazu habe ich nur ganz wenig Farbe an den unteren Rand der Buchstaben gegeben und mit dem Wassertankpinsel verwischt.

Das Transparentpapier unsichtbar auf dem Aufleger zu befestigen ist auch mit gutem Kleber schwierig. Daher habe ich nur einen kleinen Streifen Klebeband, in der Breite des Schriftzuges, auf der Rückseite angebracht. Damit das Transparentpapier nicht flattert habe ich es an den Seiten jeweils zwei Mal auf dem Aufleger fest getackert.

Die Blume neben dem Schriftzug war eigentlich eine Probe, aber sie macht sich dort doch ganz gut, oder?

Zum Schluss befestigst du den Aufleger auf deinem Rohling. Ich verwende hierfür am liebsten doppelseitiges Klebeband. Und da wir hier recht dickes, schweres Papier aufkleben, auch gerne starkes, doppelseitiges Klebeband. Recht schmal versteht sich. 😉 Um den Aufleger wirklich mittig platzieren zu können, leg ihn vor Abziehen der Schutzfolie noch einmal auf den Rohling. Noch kannst Du Ungenauigkeiten kaschieren, bzw. beseitigen. Wenn alles passt, zieh die Schutzfolie ab und vollende dein Werk.

Bis zum nächsten Mal,

Deine Verena

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#XL03 Botanischer Garten

Verwendete Stempelkissen
Versafine (Onyx Black)

Verwendete Werkzeuge
Schneidbrett, Wassertankpinsel, Wasserfarbstifte, doppelseitiges Klebeband, Tonkarton, Tacker, Schere

SaveSave

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.