DIY | Grundskizzen für die Monatsübersicht im Bullet Journal

Hey, hier ist Julia. Alle Monate wieder erstellst du in deinem Bullet Journal eine Monatsübersicht. In diesem Beitrag zeige ich dir zwei einfache Grundrisse, die du immer wieder verwenden und monatlich neu gestalten kannst.

Mein Notizbuch hat einen beschreibbaren Bereich von H 19,5 x B 13 cm. Da ich zu den Seitenrändern hin immer etwas Platz gelassen habe, kannst du alle Maßangaben aus der Anleitung 1:1 übernehmen, auch wenn der beschreibbare Bereich in deinem Buch eine etwas andere Größe hat (nur sehr viel kleiner darf er natürlich nicht sein).

Variante 1: Wochen in Zeilen

Bei dieser klassischen Variante passt eine Woche in eine Zeile. Die Tage verteilen sich in Zeilen von oben links nach unten rechts. Die einzelnen Felder sind quadratisch mit einer Kantenlänge von 3 cm. Das gesamte Gitter ist 21 cm breit (7 x 3 cm; ohne den kleinen Abstand in der Buchmitte) und 15 cm hoch (5 x 3 cm).

Der Abstand zum oberen Seitenrand beträgt 3,5 cm. Damit hast du ausreichend Platz für die Gestaltung der Wochentage. Bis zum unteren Seitenrand ist es noch 1 cm.

Ich habe für diese Seite folgende Stempelsets verwendet: Buchstaben aus Goethe, Zahlen aus Kopernikus, Muster aus Mustermix.

Wenn du vier Wochentage auf die linke Buchseite packst und drei auf die rechte, beträgt der Abstand zum linken Seitenrand 1 cm und nach rechts 4 cm. Am Rechten Seitenrand bleibt damit genug Platz, um die Kalenderwochen aufzustempeln.

Du kannst auch drei Tage links und vier rechts platzieren, dann sind die Seitenränder natürlich spiegelverkehrt. Die Kalenderwochen kommen dann an den linken Seitenrand:

 

Ich habe hier diese Stempelsets verwendet: Buchstaben aus Goethe, Zahlen aus Kopernikus, kleine Wochentage aus Kalender und Bordüre aus Bordüre.

Generell lassen sich natürlich alle Zahlen- und Alphabet-Stempelsets einsetzen. Die ganze Auswahl findest du hier.

Variante 2: Wochen in Spalten

Bei diesem Wochenlayout ordnest du die Kalenderwochen in Spalten an. Die Tage verteilen sich in Spalten von oben links nach unten rechts. Die Felder sind 4 cm breit und 2,5 cm hoch. Das gesamte Gitter ist 20 cm (5 x 4 cm) breit (ohne den kleinen Abstand in der Buchmitte) und 17,5 cm hoch (7 x 2,5 cm).

Der Abstand zum oberen Seitenrand beträgt 2 cm. Das ist nicht viel, aber es reicht völlig aus, um dort die Zahlen für die Kalenderwochen zu stempeln. Zum unteren Seitenrand hin bleibt kein Platz übrig. Bei zwei Wochenspalten links und drei rechts ergeben sich Seitenränder von 5 cm (links) und 1 cm (rechts):

Verwendete Stempelsets: Wochentage aus Planerliebe, Zahlen aus Kopernikus, Buchstaben aus Goethe, Muster aus Mustermix, Kaktus aus Kaktus.

Wenn du drei Wochenspalten links und zwei rechts anordnest, sind die Seitenränder spiegelverkehrt.

 

Eingesetzte Stempel: Wochentage aus Wochentage, Zahlen aus Mein Tag, Worte aus Kalender, Farbkleckse aus Favoriten.

Ich hoffe, dir hat dieser Beitrag gefallen und ich k­­onnte dich für deine nächste Monatsübersicht inspirieren. Verlinke uns gerne auf Instagram mit #papierprojekt oder @papierprojekt. Wir lieben es, uns von deinen Projekten inspirieren zu lassen ♡

Liebe Grüße,
Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#XL01 Mein Tag / #02 Planerliebe / #06 Mustermix / #08 Kaktus / #09 Goethe
#26 Kalender / #31 Kopernikus / #37 Bordüre / #50 Wochentage /
#72 Favoriten

Verwendete Stempelkissen
VersaColor (Black, Chateau Gray)

Verwendete Werkzeuge
Lineal, schwarzer Fineliner, kleiner Stempelblock

Eine Antwort auf „DIY | Grundskizzen für die Monatsübersicht im Bullet Journal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.