DIY | Geburtstagskarte zum 75. Geburtstag

Hej, ich bin Julia. Wenn der eigene Vater 75 Jahre wird, sollte man als einzige Tochter (und dazu noch bastelafin) schon mit einer selbstgemachten Karte um die Ecke kommen. Wie diese entstanden ist, zeige ich dir heute.

Ich möchte gern eine Art Lagen-Effekt verursachen. Dazu kannst du dir entweder eine Vorlage ausdrucken und per Hand ausschneiden.

Oder du nutzt eine elektronische Hilfe. In meinem Falle die Silhouette Cameo. Beide Varianten habe ich dir abgebildet. Für die nächsten Arbeitsschritte macht es aber dann keinen Unterschied mehr, ob du selbst oder die Maschine geschnitten hast.

Du faltest dann die Karte zusammen und legst zwischen die beiden Lagen eine Trennschicht (hier die karierte Karte mit dem Wort „bliss“). Und dann wird in der ersten Farbe auch schon losgestempelt. Achte darauf, dass die Elemente über die Ränder der obersten Lage hinausragen. Und lege dir deine benutzen Stempel zu Seite, denn du brauchst sie noch ein zweites Mal.

Dann schneidest du dir aus Folie oder Vellum ein Motiv in dem Design der obersten Schicht aus und klebst sie am Besten mit Washi-Tape fest. Und dann stempelst du den Rest des Motives mit einer anderen Farbe auf die untere Lage.

Da die die obere Schicht ja geschützt ist, kann also gar nichts passieren. Nun die restlichen Lücken mit weiteren Motiven füllen und fertig ist die Karte.

Ich hoffe, du kannst dieses Tutorial als Anregung für dich nutzen. Zeig uns doch deine Karten auf Instagram mit dem Hashtag #papierprojekt.

 

Deine Julia

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#08 Kaktus / #13 Fernweh / #18 Magisch / #28 Details / #39 Meeresbrise / #54 Mini Sprüche 2 / #61 Tropisch / #66 Das Beste

Verwendete Stempelkissen
StazOn (schwarz), VersaColor 101 CAMELLIA

Verwendete Werkzeuge
Plotter, Cardstock, Vellum, Schmierpapier, Washitape

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.