DIY | Layout & Sketch: Mein kleiner, grüner Kaktus

Hallo, ich bin’s, Franzi, und heute habe ich dir nicht nur einen sondern gleich zwei Sketches für ein 12×12 inch Layout mitgebracht.

Wie kommt es, dass es zwei sind? Nun ganz einfach … wie bei allen meinen Bastelarbeiten gilt: Franzi braucht vorher einen Plan. Das heißt in der Regel habe ich bereits einen ziemlich genaue Vorstellung wie mein Projekt aussehen soll, wenn ich mich an den Basteltisch setze. Dort kritzel ich ihn auf einen Schmierzettel … dieses Gekritzel (in hübsch) ist der obere der beiden Sketches.

Nun wie das mit der Kreativität so ist, ist der Plan dafür da um umgeplant zu werden und so stellt der zweite Sketch dar, wie die Elemente letztendlich tatsächlich auf meinem Layout gelandet sind.

Bei mir immer noch hoch im Trend sind zwei Dinge:

  1. viel Weißraum, freie Fläche, Luft zum Atmen oder besser die Möglichkeit für das Auge, sich zu entspannen
  2. messy watercoloring = unpräzises Auftragen von Aquarellfarbe (oder einer anderen Wasserfarbe)

Passend zu meinen Kaktus-Bildern musste bei mir natürlich das Set Kaktus her. Koloriert habe ich diesmal nicht mit Aquarellfarben sondern mit den ZIG Clean Color Real Brush Markern. Wenn du kein Aquarellpapier verwendest, sondern normalen Farbkarton, so wie ich, empfehle ich dir, die Farbe der Stifte zunächst auf eine Folie oder einen Acrylblock aufzutragen und von dort mit einen Wassertankpinsel auf das Papier zu übertragen. Das gibt dir mehr Kontrolle über Farbe und Wasser und du vermeidest, dass das Papier drunter leidet.

Ebenfalls wichtig: Das Motiv bitte unbedingt mit StazOn stempeln, damit dir das Motiv nicht verläuft.

Zusätzlich habe ich noch etwas mit Farb-Kleksen besprenkelt und diese super niedlichen Kaktus-Puffy-Sticker ausgekramt. Die mussten einfach mit drauf!

Den Titel habe ich mit dem Alphabet Goethe gestempelt. Ich wollte für dieses Layout einen ganz “cleanen” Look für den Titel, aber je nach dem welche Stempel und Bilder du verwendest, passt natürlich jedes andere Moment-Stempel Alphabet genauso gut. Für das Journaling habe ich meinen Lieblingsjournalstift benutzt, den Millennium Fineliner in der Stärke 02. Für die Linie benutze ich dann jedoch immer den ganz feinen in Stärke 005.

So, jetzt überlasse ich es dir, ob du dich für Sketch 1 – das Original – oder Sketch 2 – die Realität – entscheidest. Und anders als bei Herzblatt damals gibt es natürlich auch die Möglichkeit, einfach beide zu nehmen und deiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß!
Franzi

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#08 Kaktus#09 Goethe

Verwendete Stempelkissen

StazOn (schwarz)

Verwendete Werkzeuge

Kuretake ZIG Millenium Fineliner 02 (Pure Black), Kuretake ZIG Millenium Fineliner 005 (Pure Black), Cardstock (weiß), Kuretake Clean Color Real Brush Marker (Yellow, Turquoise Green, Deep Green, Marine Green), Wassertankpinsel, Heidi Swapp Color Shine (coral, teal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.