Fitness Journal – Woche 3 & 4

Hier ist Franzi aus dem Kreativ-Team und ich heiße dich herzlich Willkommen! Wie es der Titel schon verrät, habe ich dir die Fortsetzung meines Fitness Journals im Travelers Notebook Format mitgebracht. Du hast Woche 1 & 2 verpasst? Kein Problem, hier kannst du dir alles noch mal ganz in Ruhe anschauen.

In Woche 3 habe ich insbesondere daran getüftelt, wie ich möglichst viele Bilder und Informationen auf den zwei doch recht überschaubaren Seiten unter bekomme. Ich hatte mir nämlich vorher schon überlegt, dass ich in dieser Woche ganz bewusst zu den “Prompts” (a.k.a. Denkanstößen), die sich auf der Stempelplatte Faktencheck befinden, Bilder machen wollte.

Passend zu den Bildern mit den jeweiligen Titeln auf der linken Seite, habe ich die Titel auf der rechten Seite dann noch einmal wiederholt und meinen jeweiligen Text dazu geschrieben. Apropos Bilder: Formattechnisch passte das prima! Die kleinen Fotos sind je etwas kleiner als 2×2 inch, so dass das große Quadrat dann ein 4×4 inch Maß ergibt. Darunter verbirgt sich, wie du vielleicht schon eingangs gesehen hast, ein weiteres großes 4×4 Bild und meine Wochenstatistik, die sich aus den Stempeln Reise Statistik und Grimm zusammensetzt.

Im Überblick sieht es dann in Woche 3 wie oben und in Woche 4 wie folgt aus:

Layouttechnisch war Woche 4 ehrlich ein Miststück … entschuldige, es war eine Herausforderung. Aber aus Herausforderungen lernt man. Meine Erkenntnis war also, das sich zwei größere Fotos im Querformat plus meine Vorstellungen von Text partout nicht unterbringen lassen wollten. Nicht machbar … tage-, ja wochenlang habe ich die Fotos und verschiedenste Papiere, Designelemente und Stempelplatten hin und her und wieder zurück geschoben. Nix gefiel.

Also habe ich dann irgendwann schweren Herzens die Entscheidung getroffen, dass es nur ein Bild geben kann. Auf dem Bild sieht’s du mich in meinem neuen – mittlerweile zurückgeschickten – Gewichthebergürtel in Größe S. Und ja, man kann auf dem engsten Loch geschnürt zwischen meinem Bauch und dem Gürtel noch meinen Fuß sehen. Daher nur ein Kommentar: Was, echt jetzt?! Mini Sprüche 2 – da werden Sie geholfen.

Die Karte und auch den Hintergrund habe ich kurzer Hand ebenfalls selbst gestaltet. Das gelbe Fähnchen stammt von den Planer Tabs und wurde nur auf einer Seite eingekürzt. Das Sechseck, das wie gemacht ist für mein gemustertes Papier, findest du zusammen mit einer Reihe anderer feiner Motive (Die Faust! Die Faust muss hier auch noch irgendwann ins Album!) auf der Stempelplatte Neuanfang.

Die Statistik ist nach wie vor nichts Neues mehr für dich. Und schon wieder versteckt sie sich einfach unter einem anderen Element. Wie gesagt, da ist nicht so wahnsinnig viel Platz auf den zwei Seiten und so hat es in Woche 4 auch kein Zitat mehr mit hinein geschafft.

Das war’s für den Moment von mir und während du das hier liest, sitz ich vielleicht gerade am Basteltisch und gestalte eine weitere Woche für dich. Wenn du auch Lust bekommen hast deine Moment-Stempel zum Einsatz zu bringen, dann zeig uns das in dem du in den Sozialen Medien das Hashtag #papierprojekt zum Markieren deiner Werke verwendest. Ich bin gespannt was du draus machst. Und ehrlich gesagt auch darauf, welche neuen Varianten ich mir noch einfallen lasse möchglichst viel Informationen pro Woche unterzubekommen.

Bleib vergnügt,
Franzi

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#19 Faktencheck / #34 Label Liebe / #37 Bordüre / #46 Neuanfang /
#50 Wochentage / #54 Mini Sprüche 2 / #58 Planer Tabs / #60 Grimm /
#62 Reise Statistik

Verwendete Stempelkissen
VersaFine – Onyx Black, VersaColor – Sage, Chateau Grey, Mint, Marigold, Petal Pink

Verwendete Werkzeuge
Millenium Fineliner – verschiedene Stärken, stärkeres Kopierpapier, gemustertes Papier (verschiedene Hersteller), Washi Tape, Date Roller Stamp (A Beautiful Mess)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.