Alle Artikel vonFelicitas

DIY | Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil

Hallo, Felicitas hier und ich teile heute eine kleines DIY für eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil!

Warum fast selbstgezeichnet? Nun, die Motive auf meiner Geburtstagskarte sind handgemalt… nur eben nicht direkt von mir. Das Moment-Stempel Set Naturalis, ist eine Platte mit handgezeichneten Motiven und mit der du dir selbst einen eigenen Blumengarten oder ein florales Bouquet zusammenstellen kannst. Hier erfährst du mehr zu diesem Set aus der Team Edition 2016.

Für die Karte im extra breiten Format entschied ich mich für einen bunten Wildblumengarten. Dazu habe ich mir als erstes ein festeres Papier so zurecht geschnitten, dass ich es später nur noch auf meine Kartenbasis kleben muss.

Auf der Platte sind viele verschiedene Blüten und Knospen, die ich dann wahllos über das Papier verteilt habe. Ich verwende für sowas immer das VersaFine Stempelkissen, weil die schwarze Farbe richtig kräftig ist und man die Motive später auch ausmalen kann… und zwar ohne dass der Stempelabdruck verschmiert.

PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
 
Mit einem mitteldicken Journaling Stift habe ich anschließend die Blütenstile gezeichnet. Auf der Platte gibt es hierfür jedoch auch verschiedene Stempelmotive, falls du dir das Zeichnen nicht zutraust.

PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
 
Den Abschluss der Stempelaktion machten dann noch die „Kleinteile“ wie Blätter und ganz kleine Knospen. So kannst du noch Leerräume füllen und das ganze Design etwas ausgleichen. Das Tolle an meinen Moment-Stempeln und allen durchsichtigen Stempeln ist ja, dass du genau siehst wo du arbeitest und deswegen selbst so kleine Motive extakt platzieren kannst.

PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
 
Mit den VersaColor Stempelkissen und einem Wassertank Pinsel habe ich dann die einzelnen Blumen ausgemalt. Die Farben lassen sich mit Wasser verdünnen und sie mischen sich auch sehr gut untereinander.

PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
 
Zum Schluss malte ich in verschiedenen Grüntönen noch über die Stengel und habe die einzelnen Elemente im unteren Teil noch optisch miteinander verbunden.

PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
 
Wenn deine Zeichnung dann komplett getrocknet ist, kannst du sie in dein Kartenprojekt integrieren und anschließend noch ein bisschen verzieren.

PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
PAPIERPROJEKT Blog: Eine fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil
 
Meine Blumenwiese brauchte nur noch einen kleinen Glückwunsch und fertig war die fast selbstgezeichnete Grußkarte im Watercolor Stil. Ich finde so ein bunter Blumengruß ist nicht nur im Frühling toll, sondern vor allem auch dann wenn’s draußen grau und hässlich ist, oder?

Liebe Grüße
Felicitas

 

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#42 Glückwunsch, #43 Naturalis

Verwendete Stempelkissen aus dem Shop
VersaFine (Onyx Black)
VersaColor (11 Canary, 24 Opera Pink, 40 Mint, 57 Old Rose, 63 Split Pea, 160 Winter Green)

Verwendete Werkzeuge
Stempel Block (groß & klein), ZIG Millennium Fine Marker 05 (schwarz), Wassertank Pinsel, weißer & rosa Cardstock, Bäckergarn (Garn & Mehr, Leinenzwirn weiss)

Mein Momente Planer – die ersten Novemberseiten

Hallihallo, Felicitas hier. Ich zeige dir heute eine neue Doppelseite aus meinem Momente Planer. Ein leerer Wochenplaner ist ja die Basis für diese Art meines Memory Keeping, wie ich dir in diesem Post schon erzählt habe.

In den letzten Wochen war es sehr hektisch bei mir und ich konnte die Fotos aus den Monaten September und Oktober noch nicht in meinen Planer kleben. Ich hoffe, dass ich das jedoch in einer ruhigen Stunde nachholen kann.

Wenn du meinen ersten Beitrag zum Momente Planer gelesen hast, fällt dir wahrscheinlich nun auf, dass ich den Planer gewechselt habe. Ich komme mit der hier gezeigten Ringbuch Mechanik einfach besser zurecht, weil ich die zu bearbeitenden Seiten aus dem Planer System lösen kann und so nur diese auch auf meinem Basteltisch habe. Hier hab ich die Vorteile dieser Planer Variante beschrieben und welche Seiten ich für meinen Arbeitsplaner verwende.

Für dieses private (nicht berufliches) Projekt verwende ich jedoch die Originalseiten des Studio Calico Planers. Diese haben eine horizontale Einteilung der Woche, was ich für’s chonologische Festhalten von Bildern und Journaling super finde. Und das ist meine erste November Woche:

PAPIERPROJEKT Blog: Mein Momente Planer – die ersten Novemberseiten

Ich habe nicht für jeden Tag ein zugehöriges Foto. Manchmal passiert einfach nicht so viel zwischen den alltäglichen Aufgaben oder ich integriere ein Bild, das nicht direkt zum Journaling passt aber dann doch irgendwie von der Stimmung her passend ist.

Im oberen linken Teil der Doppelseite, habe ich mit dem Aus dem Leben Set wieder mehrmals mein neuestes Lieblingsmotiv aufgestempelt. Mit dem Label inklusive der entsprechender Überschrift kann ich meine Woche ganz gut zusammenfassen.

PAPIERPROJEKT Blog: Mein Momente Planer – die ersten Novemberseiten

Immer wenn es in meinem Alltag hektisch wird, vergesse ich auch mal mich selbst zu dokumentieren. Ok zugegeben, Selfies sind an sich nicht so mein Ding… Ich habe jedoch vor ein paar Jahren deren Wichtigkeit für eine umfassende Dokumention meines Lebens erkannt.

PAPIERPROJEKT Blog: Mein Momente Planer – die ersten Novemberseiten

 

PAPIERPROJEKT Blog: Mein Momente Planer – die ersten NovemberseitenWie im letzten Planer Post schon erwähnt, ziehen wir im nächsten Monat um (YAY!!!) und daher werden meine kommenden Wochen zum großen Teil auch von Umzugsvorbereitungen geprägt sein. Dazu gehörte in dieser Woche auch der folgende Ausdruck, den wir in einer Renovierungsmail erhalten haben:

PAPIERPROJEKT Blog: Mein Momente Planer – die ersten Novemberseiten

Wenn du ein DIY Heimwerker bist, hast du es natürlich gleich erkannt, oder? Ich fand das jedoch so süß, dass ich es unbedingt in meinem Momente Planer festhalten musste. Das Reh vom Weihnachten Set passt dann auch noch sowas von gut! Und wenn du noch mehr schmunzeln willst, schau kurz hier vorbei… was es nicht alles im Netz gibt 😉
PAPIERPROJEKT Blog: Mein Momente Planer – die ersten Novemberseiten
Alles in allem bin ich mit dieser Doppelseite sehr zufrieden. Meine geliebten Moment-Stempel, kleine Fotos und ein bisschen Journaling. Das reicht mir völlig und so versuche ich weiterzumachen… Spätestens nächstes Jahr dann auch wieder in Videoform. Momentan ist hier wegen dem anstehenden Umzug alles etwas chaotisch oder bereits in Kisten verpackt.

Einen YouTube Kanal habe ich für PAPIERPROJEKT aber schonmal eingerichtet. Wenn du magst, folge uns! Dort zeige ja nicht nur ich sondern auch mein Kreativ Team viele Memory Keeping Ideen und Kreativprojekte.

Liebe Grüße
Felicitas

 

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#05 Mahlzeit, #09 Goethe, #10 Schiller, #27 Weihnachten, #29 Brentano, #30 Kreativplaner,
#31 Kopernikus, #35 Emoji Sterne, #40 Aus dem Leben

Verwendete Stempelkissen aus dem Shop
VersaFine (Onyx Black), VersaColor (40 Mint, 57 Old Rose, 63 Split Pea, 83 Chateau Gray)

Verwendete Werkzeuge
Stempel Block (groß & klein), ZIG Millennium Fine Marker 02 (schwarz), Mini Heftzange (Z10 Metall), Fotodrucker (Canon Pixma MX925), Fotopapier (Epson Archival Matte Paper)

Meine erste dekorierte Planer Monatsübersicht

Hallo… Felicitas hier. Ich zeige dir heute wie ich in meiner Planer Monatsübersicht wichtige Termine eingetragen und die Seiten anschließend mit den Moment-Stempeln dekoriert habe.

Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile sehr viele Planer Systeme angeschafft und ausprobiert habe: Planer mit Spiralbindung, Planer in Notizheften, ich habe mir digitale Dateien selber ausgedruckt und geheftet und auch Planer mit Ringbuchmechanik.

Das passende System zu finden ist für mich wirklich nicht einfach. Es kommt schließlich immer darauf an was du mit dem Planen/Organisieren erreichen willst, gell? Für meinen Momente Planer ist die Spiralbindung zum Beispiel nicht optimal aber in Ordnung. Da ich mich bei diesem Projekt an dem vorgegeben Platz und an den Daten entlang hangeln kann, wird das da einfach passend gemacht.

Bei einem richtigen „Arbeitsplaner“, in dem ich alle beruflichen und privaten Termine festhalte, schreibe ich aber auch oft externe To-Do Listen. Hier benötige ich manchmal einfach mehr Platz als vom Planer vorgesehen. Bei einem solchen Planer finde ich es sinnvoll wenn er so flexibel ist, dass ich einfach neue Seiten hinzufügen oder auch mal herausnehmen kann.

In den letzten Wochen habe ich mich mit meiner Team Koordinatorin Andrea viel über „Planung & Organisation“ unterhalten. Es steht ein neues Jahr vor der Tür und wir waren beide auf der Suche nach einem neuen System für 2017. Sie ist mir in diesem Bereich jedoch um Welten voraus und hat definitiv mehr Erfahrung als ich. Auf ihrem Blog hat sie eine eigene Rubrik dafür, die mich immer wieder inspiriert… guck mal hier.

Um nun die Variante mit der Ringmechanik auszuprobieren (alle anderen haben für mich bisher nicht funktioniert), bestellte ich bei Studio Calico dieses Planer Nachfüllpack. Ich muss gestehen, dass mir der komplette Planer (mit Hülle) einfach zu teuer war. Da mag ich das Design und die Farbe leider nicht zu 1000% und außerdem hatte ich ja verschiedene ungenutzte Hüllen.

Was ich natürlich nicht bedacht hatte war, dass die SC Seiten natürlich NICHT in meine Planerhüllen passen, wie kann es auch anders sein, oder? Heutzutage hat ja jeder Hersteller ein eigenes System, das natürlich auch nur mit den eigenen Produkten kompatibel ist.

Nun habe ich die Innenseiten erstmal in einen A5 Webster’s Pages Planer gesteckt. Der ist seitlich zwar ein bisschen zu klein wenn man ihn schließt, da ich den Planer aber sowieso nur hier in meinem Büro offen liegen habe, macht mir das momentan nichts aus.

Ok, mit dieser lange Einleitung komme ich nun zum heutigen Projekt, meiner Monatsübersicht November:

PAPIERPROJEKT Blog: Meine erste dekorierte Planer Monatsübersicht
Da bei den englischen Seiten die Woche leider Sonntags startet (was für mich bei englischen Planer Systemen wirklich ein mentales und optisches Problem ist!), habe ich die einzelnen Wochentage mit meinem Kalender Stempel Set und extra Papierstreifen ersetzt.

Als ersten richtigen Schritt habe ich dann meine bereits bekannten Termine eingetragen. Wir ziehen im Dezember um und dadurch habe ich diesen Monat schon einige To-Dos für dieses Großprojekt. Der Linien Stempel vom Faktencheck Set ist super für solche Listen wie du in der ersten Spalte auf der linken Seite sehen kannst.
PAPIERPROJEKT Blog: Meine erste dekorierte Planer Monatsübersicht
Bei den Emoji Sternen, die ich bisher viel zu wenig einsetze, fand ich ein passendes Motiv für den lästigen Sport Termin und mit dem Wimpel der Planerliebe Platte konnte ich einen wichtigen Termin nochmals hervorheben.

Das Set Aus dem Leben hat einen meiner neuen Lieblingsmotive: Der große leere Label Stempel ist hervorragend für besondere To-Dos und ich kann ihn mit vielen Überschriften versehen.
PAPIERPROJEKT Blog: Meine erste dekorierte Planer Monatsübersicht
Mitte des Monats gibt es hier in Stuttgart noch vier Tage lang Kreativmesse. Den gesamten Zeitraum habe ich mit dem Bordüre Set gekennzeichnet, weil ich kein passendes Tape zur Hand hatte. Und auch die Wimpelkette von Meeresbrise passt klasse zum anstehenden Geburtstagsfest.

Auf beiden Seiten kannst du übrigens auch die selbstgemachten Sticker sehen, zu denen ich hier eine Anleitung geschrieben habe. Diese Aufkleber sind super weil ich hier nur ein passendes Motiv aus meinem Vorrat auswählen musste, ohne den eigentlichen Stempelaufwand.
PAPIERPROJEKT Blog: Meine erste dekorierte Planer Monatsübersicht
Zum Abschluss habe ich dann die größten Leerbereiche noch mit Stempelmotiven gefüllt. Das Details Set oder Aus dem Leben aber auch viele andere passen da ganz gut, wie ich finde.

Seit kurzem findest du im Shop ja die neue Rubrik Stempelzubehör. Dort biete ich dir nun zum Beispiel auch Stempelkissen und Journaling Stifte an.

Die kleinen VersaColor Kissen sind gerade für Planerprojekte gut geeignet, da die Tinte nicht auf der Rückseite durchdrückt. Die genauen Bezeichnungen der Farben sowie den Stift, den ich verwendet habe, findest du wie immer in der Materialliste.

PAPIERPROJEKT Blog: Meine erste dekorierte Planer Monatsübersicht
Fazit für meine erste dekorierte Planer Monatsübersicht
Ich bin kein Mensch, der einfach nur die reinen Termine eintragen kann. Da macht dann meine kreative Seite so lange Alarm bis ein bisschen Farbe und CHiChi zum Einsatz kommen.

Aber ich bin ich auch kein Freund von komplett zugekleisterten Seiten. Das ist einfach nicht mein persönlicher Geschmack und dafür liebe ich ein (relativ) klares Design einfach zu sehr.

Ich kann dir jetzt schon sagen, dass die Wochenübersichten (mit den einzelnen Tagen) weniger dekoriert werden… Wie oben erwähnt sind das für mich echte Arbeitslisten, ohne Glanz & Gloria… Aber so einmal im Monat darf es ruhig ein bisschen mehr sein, oder?

Liebe Grüße
Felicitas

 

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#01 Von Herzen, #02 Planerliebe#03 Glück ist, #04 Jeder Tag, #13 Fernweh,
#25 Einstein, #26 Kalender, #27 Weihnachten#28 Details, #30 Kreativplaner,
#34 Label Liebe, #35 Emoji Sterne, #37 Bordüre, #40 Aus dem Leben

Verwendete Stempelkissen aus dem Shop
VersaFine (Onyx Black),
VersaColor (12 Marigold, 20 Turquoise, 24 Opera Pink, 40 Mint, 55 Umber, 57 Old Rose,
63 Split Pea, 91 Gold, 92 Silver, 136 Baby Blue, 160 Winter Green)

Verwendete Werkzeuge
Stempel Block (groß & klein), ZIG Millennium Fine Marker 05 (schwarz), weißer Cardstock

 

Last Minute DIY Verpackungsidee

Hallo, Felicitas hier. Heute zeige ich dir eine kleine Last-Minute DIY Verpackungsidee. Mit meinem neuen Stempel Set Glückwunsch habe ich vor ein paar Tagen dieses kleines Party Mitbringsel gestaltet.

Wie du vielleicht hier schon gelesen hast, dreht sich die Stempelplatte eigentlich um das Thema Geburtstag, aber die Sprüche passend auch super für ein kleines „Housewarming“ Geschenk, oder?

PAPIERPROJEKT Blog: Last Minute DIY Verpackungsidee

PAPIERPROJEKT Blog: Last Minute DIY Verpackungsidee
 
Neben den guten Wünschen habe ich mit zwei verschiedenen Alphabeten noch ein Zitat aufgestempelt, was die DIY Verpackung dann komplettiert hat.

Ich weiß, der Spruch ist für die Einweihung eines neues Zuhauses irgendwie einfallslos… Aber da das Geschenk in allerletzter Minute entstanden ist, hatte ich für meine Stempelaktion ein begrenzter Zeitbudget. Da kamen mir die drei kurzen Worte hier gerade recht.

PAPIERPROJEKT Blog: Last Minute DIY Verpackungsidee
 
Und die Beschenkten haben sich natürlich trotzdem sehr gefreut und waren erstaunt was man mit ein bisschen buntem Papier, verschiedenen Stempelmotiven und ein paar Scrap Resten alles gestalten kann.

Liebe Grüße
Felicitas

 

Verwendete Moment-Stempel von PAPIERPROJEKT
#10 Schiller, #29 Brentano, #42 Glückwunsch

Verwendete Stempelkissen
VersaColor – 20 Turquoise, VersaFine – Onyx Black

Verwendete Werkzeuge
Stempel Block – groß, Stempel Block – klein, Papiertüte, Bäckergarn, weißer Cardstock und buntes Bastelpapier, Mini Heftzange (Z10 Metall)

Moment-Stempel Team Edition 2016

Heute möchte ich dir ganz besondere Stempelplatten vorstellen! Diesen Monat gibt es nämlich fünf neue Platten, bei denen die Ideen von meinem Kreativ-Team stammen. Jeder der Lust und Zeit hatte, durfte sich seine eigene Platte füllen und diese wunderbaren Themen und Motive kamen dabei heraus:

PAPIERPROJEKT Blog: Moment-Stempel Team Edition 2016

#39 Meeresbrise, mit Ideen von Anna.
Sie wollte eine maritime Platte haben mit der sie ihre Reise Erinnerungen festhalten kann. Herausgekommen sind wunderschöne maritime Motive, die nicht nur was für den Sommerurlaub sind!

PAPIERPROJEKT Blog: Moment-Stempel Team Edition 2016

#40 Aus dem Leben, mit Ideen von Renate.
Sie wollte Alltagsmotive, die sie in ihrem Memory Keeping und Planer einsetzen kann. Besonders wichtig waren ihr Hashtags, die auch mal unschöne Situationen beschreiben.

PAPIERPROJEKT Blog: Moment-Stempel Team Edition 2016
#41 Kleinigkeiten, mit Ideen von Sandra.
Sie wollte eine Platte mit der sie ihren Faible für kleine Dinge ausleben kann. Die Motive sind toll für Geschenkverpackungen aber auch für kleine Grüße.

PAPIERPROJEKT Blog: Moment-Stempel Team Edition 2016
#42 Glückwunsch, mit Ideen von Andrea.
Sie wollte eine Platte mit simplen Basic Motiven zum Thema Geburtstag. Die einzelnen Motive sind mit vielen anderen Moment-Stempel Sets kombinierbar und super geeignet für Geschenkkarten und -anhänger.

PAPIERPROJEKT Blog: Moment-Stempel Team Edition 2016

#43 Naturalis, mit Ideen von Jennifer. Sie wollte eine Platte mit der sie ihren eigenen Blumengarten bauen kann. Die handgezeichneten Motive sind in fast unendlichen Varianten kombinierbar und perfekt zum Ausmalen.

Die einzelnen Platten findest du nun im Shop und für alle Moment-Stempel Fans gibt es wie immer ein günstiges Sammlerstück.

Liebe Grüße
Felicitas